Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 23. Mai 2016, 08:04

Software::Cloud

Quellcode von Open365 freigegeben

Das hinter der Alternative zu Microsofts Office 365, Open365, stehende Unternehmen hat die Quellen der Lösung veröffentlicht. Der Quellcode des Hauptinstallers kann ab sofort vom GitHub-Server bezogen werden.

Knapp einen Monat ist es her, dass EyeOS mit Open365 eine Alternative zu der kommerziellen Lösung aus dem Hause Microsoft vorstellte. Die neue Lösung stellt eine Plattform dar, die Produktivwerkzeuge aus dem Open-Source-Umfeld vereint. Dazu zählen LibreOffice, Seafile und KDEs Kontact-Suite. Der Dienst ist zwar noch in der Betaphase, kann aber bereits getestet werden. Die Quellen wollte das Unternehmen noch in diesem Monat veröffentlichen.

Fotostrecke: 6 Bilder

Sync-Client unter Windows 10
KDE Kontact in Open365
Auswahlmenü in Open365
Bibliotheken teilen in Open365
LibreOffice in Open365
Nun hat EyeOS sein Versprechen wahr gemacht und Open365 geöffnet. Der nun im Quellcode verfügbare Installer richtet das System komplett ein und ermöglicht auch anderen Interessenten, eine lauffähige Open365-Installation einzurichten. Das System setzt auf Docker und Python3 auf und lädt bei der Installation die benötigten Systemkomponenten von einem zentralen Server herunter. Im Moment werden deshalb mindestens 15 GByte Festplattenspeicher benötigt. Mit der Zeit soll der Speicherverbrauch aber gesenkt werden.

Eine Anleitung und Beschreibung der unter AGPL stehenden Lösung liefert das Readme auf GitHub.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung