Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 1. Juni 2016, 10:36

Software::Mobilgeräte

Canonical veröffentlicht OTA-11-Update für Ubuntu-Phone

Das OTA-11-Update für Smartphones und Tablets mit Ubuntu wird ab heute ausgeliefert. Es bringt einige lang erwartete Verbesserungen.

Ubuntu for Phones

Andrew Cunningham

Ubuntu for Phones

Canonical will das Update zu OTA-11 an Geräte mit Ubuntu als Betriebssystem innerhalb der nächsten 24 Stunden weltweit ausrollen. Wer also ein solches Gerät sein eigen nennt, kann in Kürze mit einer Benachrichtigung über das Update rechnen. Dieses bringt mindestens drei Neuerungen, auf die Anwender schon länger warten.

An erster Stelle steht hier bestimmt die Einführung von Aethercast, der Ubuntu-Variante von Miracast. Damit lassen sich kabellose Verbindungen zu Monitoren oder TV-Geräten herstellen. Die einzigen Geräte mit Ubuntu, die das derzeit nativ beherrschen, sind das Nexus 4 und das Ubuntu-Tablet Bq Aquaris M10. Das neue Ubuntu-Phone Meizu Pro 5 ist von der Hardware her dazu nicht in der Lage.

Mit OTA-11 erhält das Meizu Pro 5 mit Ubuntu diese Funktionalität nun per Aethercast nachgereicht und soll somit nach der Aktualisierung Inhalte streamen und in den Konvergenz-Modus schalten können. Für ältere Geräte wie das letztjährige Meizu MX 4 oder die Smartphones BQ Aquaris E4.5 und E5 HD wird es sehr aufwändig, Aethercast verfügbar zu machen. Dazu müssen einige Android-APIs von Android 5 auf Android 4 rückportiert oder die Android-Container der älteren Geräte auf Android 5 angehoben werden, wie Community-Manager Michael Hall erklärte. Ubuntu Phone verwendet Android-APIs auf der Treiber-Ebene.

Eine weitere Neuerung nennt sich »Shell Rotation« und erlaubt das Drehen der Unity-8-Shell in den Landscape-Modus. Zudem kommt mit OTA-11 auch NetworkManager 1.2 auf die Ubuntu-Geräte und verbessert die Sicherheit und Anonymität beim Verbinden mit dem Internet durch Mac Address Randomization. Der ebenfalls aktualisierte Webbrowser soll unter anderem besonders auf dem Ubuntu-Tablet Google Hangouts besser darstellen können.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung