Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 8. Juni 2016, 10:32

Software::Browser

Opera 38 mit Energiesparmodus für Notebooks erschienen

Die Version von Opera Developer 38 des norwegischen Browsers bot bereits eine technische Vorschau auf die neue Energiesparfunktion, jetzt ist sie in die stabile Veröffentlichung Opera 38 übernommen worden.

Energiesparfunktion bei Opera 38

Opera

Energiesparfunktion bei Opera 38

Innerhalb weniger Wochen führte Opera mehrere neue Funktionen, die den Browser von der Konkurrenz abheben und den Marktanteil der Desktop-Version von lediglich noch zwei bis vier Prozent - je nach Statistik - steigern sollen. Dazu gehört eine Virtual-Private-Network-Lösung (VPN), die die von Opera 2015 eingekaufte Technik von SurfEasy zur Grundlage hat. Weiterhin wurde ein standardmäßig abgeschalteter Adblocker sowie ein Energiesparmodus für Notebooks eingebaut. Dieser soll nicht nur die Akkulaufzeit verlängern sondern auch die Temperatur des Notebooks senken.

Opera gibt an, Tests haben gezeigt, dass die Akkulaufzeit von Laptops durch diese Funktion, kombiniert mit dem Adblocker, um bis zu 50 Prozent verlängert werden kann. Dank einer Reihe von Optimierungen werden weniger wichtige Systemaufgaben wie Hintergrund-Tabs und andere Browseraktivitäten reduziert. Die Bildwiederholrate wird auf 30 Frames pro Sekunde reduziert. Durch diese Maßnahmen sollen Notebooks nicht nur länger durchhalten sondern auch bis zu drei Grad kühler bleiben. Die Handhabung ist denkbar einfach: Wird das Netzkabel des Notebooks abgezogen, erscheint rechts der Adresszeile ein Batteriesymbol. Ein Klick darauf erlaubt das Einschalten der Energiesparfunktion. Liegt der Ladestand unterhalb von 20 Prozent, empfiehlt der Browser das Einschalten der Funktion.

Das norwegische Unternehmen Opera Software teilt sich heute in drei Bereiche, von denen sich einer um die Weiterentwicklung des Browsers für Desktop und mobile Plattformen kümmert. Darüber hinaus verdient das gerade in Verkaufsverhandlungen mit einer chinesischen Investorengruppe befindliche Unternehmen Geld mit dem Mobilanzeigen-Dienst Opera Mediaworks sowie mit Opera TV. In letzter Zeit hat Opera den Fokus wieder vermehrt auf die Weiterentwicklung der Desktop-Version des Browsers gelegt.

Opera 38 kann für Linux, OS X und Windows von der Webseite des Unternehmens heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung