Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 23. Juni 2016, 14:48

Gemeinschaft::Organisationen

Mozilla verteilt 385.000 US-Dollar an Partnerprojekte

Mozilla hat im Rahmen des Mozilla Open Source Support-Programms 385.000 US-Dollar an Partnerprojekte vergeben. Das sind Projekte, die von Mozilla nicht direkt genutzt werden, aber ähnliche Ziele verfolgen.

Mozilla

Vor einem Monat hatte Mozilla Projekte, die Fördergelder erhalten wollen, zu Bewerbungen aufgerufen. Bewerben konnten sich alle Projekte, die in irgendeiner Weise die Ziele von Mozilla mit umzusetzen helfen. Das Geld kommt von dem Förderprogramm für freie Projekte (Mozilla Open Source Support, MOSS), das Mozilla Ende Oktober 2015 angekündigt hatte. Dieses Programm stellt eine Erweiterung des schon seit Jahren bestehenden Förderprogramms dar, mit dem Mozilla einige der vielen freien Projekte unterstützen will, von denen es stark abhängt.

Noch sind längst nicht alle Mittel vergeben, die Mozilla allein für dieses Jahr bereitstellt. Einige Projekte erhalten jetzt aber Geld in ihrer Rolle als Partner Mozillas bei der Mission, das Web offen zu halten. Auch Sicherheit und Privatsphäre sind Mozilla wichtig. Das Geld wird nun folgendermaßen verteilt: Tor erhält 152.000 US-Dollar, um vor allem die Metriken im Tor-Netz zu verbessern, anhand derer die Geschwindigkeit und Stabilität des Netzwerks optimiert werden können. Die sichere Linux-Live-Distribution Tails erhält 77.000 USD, um reproduzierbare Builds zu ermöglichen. Caddy, ein Webserver, der automatisch HTTPS verwendet und dies über »Let's Encrypt« erreicht, erhält 50.000 USD zum Entwickeln eines neuen REST-APIs und für bessere Dokumentation. Weitere Empfänger sind Mio (30.000 USD), DNSSEC/DANE Chain Stapling (25.000 USD), Godot (20.000 USD), PeARS (15.500 USD) und NVDA (15.000) USD. Mozilla hält nach weiteren Bewerbern Ausschau.

Das Mozilla Open Source Support Program (MOSS) ist vor allem für diejenigen Projekte vorgesehen, die durch ihre Software indirekt zu Mozilla-Software beitragen, indem sie grundlegende Funktionalität bereitstellen, oder die zur »Gesundheit des Web« insgesamt beitragen. Bei der ersten Art von Projekten ist die Förderung durch Mozilla daher ein Zurückgeben, bei der zweiten Kategorie handelt es sich um eine Förderung zur Stärkung der Gemeinschaft. Eine dritte Kategorie von Projekten sind diejenigen, die sich um die Sicherheit freier Software bemühen.

In der ersten Bewerbungsrunde, die im Dezember 2015 bereits abgeschlossen wurde, wurden sieben Projekte aus der ersten Kategorie ausgewählt, die zusammen 503.000 US-Dollar erhielten. Für das Förderprogramm stehen nach Angaben von Mozilla 3 Mio. US-Dollar jährlich zur Verfügung. Bewerbungen von Projekten benötigen einen Fürsprecher, der eine anerkannte Persönlichkeit aus dem Open-Source-Umfeld sein muss, aber nicht notwendigerweise in Verbindung zu Mozilla stehen muss.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung