Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 28. Juni 2016, 08:05

Software::Spiele

Nintendo-Emulator Dolphin in Version 5.0 freigegeben

Der freie GameCube- und Wii-Emulator »Dolphin« wurde durch die Entwickler in der Version 5.0 freigegeben. Neu in der aktuellen Version sind unter anderem Verbesserungen der Geschwindigkeit, der Grafikausgabe, der Emulation, der Netzwerkunterstützung und zahlreiche Fehlerkorrekturen.

Nintendo-Emulator Dolphin

Mirko Lindner

Nintendo-Emulator Dolphin

Dolphin ist ein freier GameCube- und Wii-Emulator. Die Anwendung wurde initial durch Henrik Rydgård als ein experimenteller Emulator herausgegeben und 2004 in einer ersten stabilen Version 1.0 veröffentlicht. Mitte 2008 entschied das Team, nachdem Dolphin lange Zeit nicht mehr wirklich aktiv entwickelt wurde, die Software unter eine freie Lizenz zu stellen. Anfang 2009 konnte Dolphin erstmals das offizielle »Wii System Menu« starten und am 12. April 2010 wurde die Lösung in der Version 2.0 veröffentlicht. Dolphin 3.0 erschien am 24. Juni 2011, gefolgt von Dolphin 3.5 mit FreeBSD-Unterstützung am 25. Dezember 2012. Am 22. September 2013 erschien die Version 4.0. Neu waren eine Android-Unterstützung und eine Unterstützung für den offiziellen Wii Online Modus.

Mittlerweile ist Dolphin in der Lage, zahlreiche GameCube- und Wii-Spiele zu starten und fehlerfrei darzustellen. Fertig ist die Software aber noch nicht. So wurde die Lösung in der nun freigegebenen Version 5.0 in vielerlei Hinsicht verbessert. In über 10.000 Commits haben die Entwickler fast alle Bereiche der Anwendung angepackt und diverse Korrekturen vorgenommen.

Die grafische Darstellung von Spielen wurde weitgehend überarbeitet und teils massiv verbessert. So konnte in der neuen Version die Emulationsqualität durch die Verlagerung der Integer-Berechnung deutlich gesteigert werden. Durch die Anbindung von zFreeze konnten aus einer Reihe von Spielen flackernde Stellen entfernt werden. Dadurch sollte es gleich mehreren Spielen möglich sein, auch unter der Emulation fehlerfrei zu starten. Dazu zählen unter anderem »Rogue Squadron II«, »Blood Omen 2« und »Mario Power Tennis«. Die 3D-Ausgabe innerhalb von Dolphin wurde reaktiviert und sollte nun unter andrem Top/Bottom, Side-by-Side und NVIDIA 3D Vision unterstützen.

Weitere Änderungen flossen in die Emulation der CPU ein. So konnte die Geschwindigkeit der Ausführung laut Aussage der Entwickler teils massiv gesteigert werden. Viele Spiele sollten deshalb flüssiger laufen und weniger Ressourcen verbrauchen. Zudem wurde die Netzwerkfunktionalität weiter verbessert und die Audio-Ausgabe überarbeitet. Die Unterstützung des nativen Kontrollers wurde ausgebaut und durch die Einbindung des »Memory Card Folders« ist es Dolphin möglich, Verzeichnisse als Speicherkarten zu nutzen.

Eine sehr ausführliche Liste aller Änderungen kann der Ankündigung der neuen Version entnommen werden. Dolphin 5.0 kann im Quellcode heruntergeladen werden. Binärpakete für Windows und Mac OS X stehen direkt auf der Seite des Projektes zum Bezug bereit. Pakete für diverse Distributionen werden durch die Hersteller selbst angeboten.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung