Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 19. Juli 2016, 12:03

Software::Distributionen::Mint

Erste Beta von Tanglu 4 veröffentlicht

Das Team um die Debian-Testing-basierte Distribution Tanglu hat die erste Beta zur neuen Version Tanglu 4 freigegeben.

Tanglu 4 Beta

Tanglu

Tanglu 4 Beta

Wieder ist es ein Meeresbewohner, der den Codenamen zu Tanglu 4 liefert. Diesmal darf »Dasyatis kuhlii«, der Blaupunktrochen, für Tanglu 4 Pate stehen. In seiner Ankündigung informiert Hauptentwickler Matthias Klumpp, dass der Import von Paketen aus Debian für den vierten Veröffentlichungszyklus von Tanglu jetzt eingefroren ist. Demnach wird Tanglu 4 mit Kernel 4.6, Plasma 5.6 für die KDE-Version sowie GNOME 3.20 für die GTK-Variante ausgeliefert. Systemd wird in Version 229 vertreten sein. Hinzu kommen viele aktuelle Pakete aus Debians Testing-Zweig. Neben den Varianten mit KDE und GNOME wird auch eine abgespeckte Core-Version angeboten.

Klumpp erinnert Anwender der Betaversion daran, dass es sich dabei noch um einen Schnappschuss aus der Entwicklung handelt, der Ecken und Kanten aufweisen kann. Die Veröffentlichung bietet einen geringeren Paketbestand im Vergleich mit Debian. Das ist dem viel kleineren Team von Tanglu zuzuschreiben. Sollte ein Anwender ein Paket vermissen, das er benötigt, hilft ein Fehlerbericht, dieses Paket noch vor der Veröffentlichung in Tanglu aufzunehmen. Eine Liste weist auf derzeit kaputte Pakete hin. Bei fast allen ist der Grund eine nicht erfüllte Abhängigkeit aus dem Python-Umfeld.

Tanglu sucht zudem neue Mitstreiter. Dabei sind neben zusätzlichen Entwickleraufgaben auch einige Aufgaben in Bereichen offen, in denen keine Programmierkenntnisse gefragt sind. So wird etwa eine neue Slideshow für den Installer benötigt, die während der Installation das Projekt näher vorstellt. Die Tanglu Webseite wartet auf neue Inhalte, während für die anstehende Veröffentlichung noch ein neues Hintergrundbild benötigt wird.

Die erste Beta zu Tanglu 4 kann vom Server des Projekts und von der Universität Esslingen bezogen werden. In den USA steht in Berkley ein Server zur Verfügung.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung