Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 2. August 2016, 13:35

Gemeinschaft::Organisationen

SPI-Vorstand neu gewählt

Software in the Public Interest (SPI) hat sechs der derzeit acht Vorstandssitze durch Wahlen neu besetzt. Die gemeinnützige Organisation wurde zur Unterstützung von freien Projekten geschaffen.

SPI Inc.

Software in the Public Interest (SPI) ist eine 1997 gegegründete gemeinnützige Organisation, die freie Software- und Hardware-Projekte unterstützt. Sie agiert weitgehend im Hintergrund und verwaltet überwiegend die finanziellen Angelegenheiten der Mitgliedsprojekte. Die jährlichen Berichte zu ihren Aktivitäten sind öffentlich.

Der Vorstand der Organisation besteht aus Präsident, Vizepräsident, Sekretär, Kassenwart und drei Vertretern freier Projekte. Das Software Freedom Law Center (SFLC) berät den Vorstand in rechtlichen Fragen. Die Amtszeit der Vorstandsmitglieder beträgt drei Jahre. Durch Ablauf der Amtszeiten und Rücktritte waren jetzt sechs Plätze des Vorstands neu zu besetzen. Dazu waren die Mitglieder der SPI gemäß der Satzung zu einer Wahl aufgerufen.

Die Mitglieder haben jetzt Luca Filipozzi, Jörg Jaspert, Jimmy Kaplowitz, Andrew Tridgell, Valerie Young und Martin Zobel-Helas in den Vorstand gewählt. Einige der Namen sind bekannt: Andrew Tridgell ist der Gründer von Samba, Jörg Jaspert und Martin Zobel-Helas sind sehr aktive Entwickler im Debian-Projekt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung