Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 3. August 2016, 08:07

Software::Spiele

Steam: Linux-Nutzung weiterhin unter einem Prozent

Die Betreiber der Vertriebsplattform Steam haben eine neue Statistikauswertung der genutzten Betriebssysteme veröffentlicht. Demnach nutzten auch fast dreieinhalb Jahre nach der Vorstellung von Steam für Linux nicht einmal ein Prozent der Spieler Linux als ihre Spieleplattform.

Steam unter Linux

Mirko Lindner

Steam unter Linux

Nicht einmal ein Prozent (0,82) der Steam-Anwender setzen auf Linux. Das ergibt eine Auswertung der detaillierten Betriebssystemangaben, die die kommerzielle Vertriebsplattform Steam für den vergangenen Monat veröffentlichte. Das freie Betriebssystem erreicht damit fast dreieinhalb Jahre nach der Freigabe der stabilen Version immer noch kaum nennenswerte Anteile und kann sich kaum über der »Ein-Prozent-Marke« halten. Vor Linux liegt in der Auswertung mit knapp 3,4 Prozentpunkten Mac OS X. Platz eins geht wie erwartet an Windows, das weiterhin klar die Plattform dominiert. Das beliebteste Betriebssystem ist dabei die 64 Bit-Variante von Windows 10 (44,93 Prozent), gefolgt von Windows 7 64 Bit (29,70 Prozent) und Windows 8.1 64 Bit (9,38 Prozent).

Wertet man die einzelnen Distributionen unter Linux aus, so belegt wie erwartet Ubuntu den Spitzenplatz. Grund hierfür könnte unter anderem die Tatsache darstellen, dass Valve die Steam-Plattform offiziell lediglich für Ubuntu Linux anbietet und die freie Distribution auch explizit auf der Seite als »präferiertes Linux« bewirbt. Die am häufigsten genutzte Distribution ist dabei Ubuntu 16.04 LTS (0,21 Prozent), gefolgt von Ubuntu 14.04.4 LTS (0,11 Prozent) und Linux Allgemein mit 0,08 Prozentpunkten.

Inwieweit die Auswertung der tatsächlichen Zahl der Spieler entspricht, ist freilich immer noch unklar. Denn im Gegensatz zu einer automatischen Nutzerstatistik, die Valve durchaus vorliegen dürfte, handelt es sich bei der Anzeige um eine Auswertung einer freiwilligen Umfrage, die zufällig manchen Anwendern eingeblendet wird. Gerade aber bei kleinen Marktanteilen kann die freiwillige Anzeige variieren und die Resultate massiv verfälschen. Unbestritten ist aber auch, dass Linux, trotz einer stets wachsenden Zahl an Spielen, sich immer noch nicht aus der Nische befreien konnte und auch etliche Jahre nach dem Start von Steam von Linux kaum nennenswerte Marktanteile in diesem Sektor vorzuweisen hat.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung