Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 3. August 2016, 16:07

Software::Büro

LibreOffice 5.2 freigegeben

Die Document Foundation hat die Freigabe von LibreOffice 5.2 bekanntgegeben. Die neue Version der freien Office-Suite bringt mehr Anpassungsmöglichkeiten und viele weitere Verbesserungen.

Knapp ein halbes Jahr nach LibreOffice 5.1 steht jetzt LibreOffice 5.2 bereit, wie die Document Foundation bekannt gab. In LibreOffice 5.2 können Dokumente gemäß des TSCP-Standards klassifiziert werden. Calc erhielt neue Prognosefunktionen und es werden jetzt sowohl mehrere Signaturbeschreibungen unterstützt als auch der Import und Export von Signaturen aus OOXML-Dateien.

Auch die Interoperabilitätsfunktionen wurden erweitert, mit besseren Importfiltern für DOCX- und RTF-Dateien sowie Unterstützung für alte Word-Dokumente aus DOS-Zeiten. Zur Verbesserung der Bedienung wurde in Writer und Calc eine neue Symbolleiste namens Standard (einfacher Modus) hinzugefügt, welche die wichtigsten Funktionen der beiden Symbolleisten Standard und Formatierungen vereint. Zudem wurden zum schnelleren Zugriff neue Schaltflächen in den Symbolleisten eingefügt, beispielsweise zum Aktivieren der Änderungsverfolgung oder zum Fixieren von Spalten. Die meisten Kontextmenüs können jetzt an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden und neue Zeichenwerkzeuge sind in allen Modulen verfügbar, einschließlich gefüllter Kurven, Polygone und Freihandlinien.

Fotostrecke: 6 Bilder

Als vertraulich klassifiziertes Dokument in LibreOffice 5.2
Überall benutzbare Zeichenwerkzeuge in LibreOffice 5.2
Schnelle Speicherung als Vorlage in LibreOffice 5.2
Verbesserte Entfernung von Umrandungen von Zellen in LibreOffice 5.2
Neue Statistikfunktionen in LibreOffice 5.2
Die Textverarbeitung Writer kann nun in Dateien drucken und eine Zwei-Faktor-Authentifizierung für Google Drive verwenden. Die Tabellenkalkulation Calc wurde um einige Funktionen erweitert, die unter anderem die Interoperabilität mit OOXML-Tabellen und ODF 1.2 verbessern. Beispielsweise können Wildcards nun auch in Formelausdrücken verwendet werden. Neben vielen neuen Funktionen gibt es nun ausführliche Direkthilfen, die eine Funktion während des Tippens beschreiben. In der Statusleiste können mehrere Funktionen gleichzeitig aktiv sein, um einen besseren Überblick über die Daten zu erhalten. Das Währungssymbol hat jetzt ein Dropdown-Menü, um die gewünschte Währung schneller auszuwählen, und beim Entfernen der Umrandung von Zellen lässt sich jetzt auch direkt die Umrandung der benachbarten Zellen löschen.

Im Präsentationsprogramm Impress können benutzerdefinierte Animationen direkt per Seitenleiste hinzugefügt werden, ohne einen Dialog zu benutzen. Die Liste von Animationen in der Seitenleiste wurde um eine Beschreibung erweitert. Die zahlreichen weiteren Änderungen des gesamten Pakets kann man im Detail in der Ankündigung nachlesen.

LibreOffice 5.2 wird zunächst allen empfohlen, die sich für die Neuerungen begeistern können, während Firmen und Organisationen mit der Aktualisierung noch warten sollten. Ihnen wird empfohlen, noch bei Version 5.1 zu bleiben und beim Einsatz von LibreOffice professionelle Supportverträge abzuschließen. LibreOffice 5.2 steht ab sofort auf der Downloadseite bereit. Neben DEB- und RPM-Paketen werden auch Flatpak- und Snap-Pakete bereitgestellt.

Neben Version 5.2.0 wurde auch LibreOffice 5.1.5 mit etwa 90 Korrekturen gegenüber 5.1.4 veröffentlicht. Die Änderungen sind im Wiki für die beiden Testversionen RC1 und RC2 nachzulesen. Das Projekt weist außerdem auf die LibreOffice Conference hin, die dieses Jahr vom 7. bis 9. September an der Universität Brno stattfindet. Die jährliche Konferenz ist für alle LibreOffice-Mitwirkenden und -Anwender gedacht. Registrierungen sind bereits möglich.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung