Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 9. August 2016, 08:03

Software::Distributionen::BSD::FreeBSD

FreeBSD 11 verspätet sich

Das eigentlich für Anfang September geplante Veröffentlichung der kommenden Hauptversion von FreeBSD muss um eine Woche verschoben werden. Wie die Entwickler auf der Liste des Projekts bekannt gaben, ist der geplante Freigabetermin nun der 9. September.

Anton K. Gural/freebsd.org

Eigentlich sollte die kommende Hauptversion von FreeBSD am 2. September 2016 erscheinen. Auf dem Weg dorthin haben die Entwickler einige Testversionen des Systems herausgegeben, die mittlerweile bis zur Beta 4 reichen. Geplant war die letzte Betaversion allerdings nicht. Wie Glen Barber auf der Liste des Projektes bekannt gab, musste diese Version wegen eines Fehlers in ZFS hinzugefügt werden. Andriy Gapon meldete Anfang dieses Monats diverse Probleme innerhalb des Dateisystems, die unter anderem bis hin zu einem Deadlock reichten. Diese zu eliminieren, erfordert laut Gapon zahlreiche Anpassungen an diversen Schichten und erfordert eine nicht geringfügige Menge an Arbeit.

Die Herausgeber der Distribution entschieden deshalb, die kommende Version von FreeBSD um eine Woche zu verschieben und den ersten Veröffentlichungskandidaten erst Ende dieser Woche zu veröffentlichen. Geht nun alles nach Plan, wird FreeBSD 11 am 19. August in einem zweiten Veröffentlichungskandidaten freigegeben, gefolgt von einem dritten am 26. August. Die Freigabe der kommenden Version des Betriebssystems findet am 9. September 2016 statt.

In Anbetracht der Vielzahl an Neuerungen, die die neue Version enthält, erscheint die Verschiebung durchaus verschmerzbar. FreeBSD 11.0 bringt gegenüber FreeBSD 10 zahlreiche Erweiterungen und Änderungen. So wurden die meisten mitgelieferten Programme erweitert oder verbessert. Zu den neuen Versionen zählen OpenSSH 7.2p2, sendmail 8.15.2 und Clang 3.8.0. Die weiteren Neuerungen umfassen darüber hinaus Verbesserungen bei der ARM-Unterstützung, NUMA und bei der Virtualisierung. Neu sind ebenfalls die gesteigerte Linux-Kompatibilität, ein verbesserter Schutz vor Stacküberläufen und zahlreiche neue und verbesserte Treiber.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 10 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: is ja sooo toll ne? (JangoJoe, Di, 9. August 2016)
Re[3]: shiti (Ruediger, Di, 9. August 2016)
Re[3]: shiti (Kay, Di, 9. August 2016)
Re[3]: shiti (___*, Di, 9. August 2016)
Re: shiti (ich, Di, 9. August 2016)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung