Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 9. August 2016, 13:49

Software::Web

Discourse 1.6 mit Timeline-Unterstützung

Die freie Diskussionssoftware »Discourse« wurde in der stabilen Version 1.6 veröffentlicht. Zu den Neuerungen der aktuellen Version gehören unter anderem Verbesserungen bei der Darstellung der Diskussionen und Umfragen.

Discourse 1.6

Mirko Lindner

Discourse 1.6

Discourse ist eine freie und offene Diskussionsplattform und Forumssoftware für verschiedene Plattformen. Das System wurde Anfang 2014 von Jeff Atwood, Robin Ward und Sam Saffron initiiert und von First Round Capital und Greylock mit Kapital ausgestattet. Ziel der Gründung war es, eine leicht zu bedienende und an Funktionen reiche Diskussionssoftware zu erstellen, die Online-Diskussionen erleichtern und begünstigen soll.

Aus der Anwendersicht verlässt die unter der GNU General Pubic License (GNU GPL) stehende Lösung viele ausgetretene Pfade und vereint unter anderem zahlreiche Funktionen von sozialen Netzwerken in sich. Zu den Grundfunktionen der Software gehören neben der Darstellung von Diskussionen unter anderem Live-Updates von neuen Themen, Drag & Drop-Anhänge und automatisches Scrollen. Das System lässt sich mittels Plugins erweitern und bietet verschiedene Ansichten. Discourse ist sowohl für den Einsatz auf Desktop- als auch auf mobilen Systemen konzipiert und bietet Unterstützung für Login-Dienste anderer Anbieter.

Mit der nun erfolgten Freigabe der Version 1.6 haben die Entwickler die Software weiter verbessert und um neue Funktionen erweitert. Eine der auffälligsten ist dabei die vertikale Zeitleiste, die seitlich in eine Diskussion eingeblendet werden kann und der Navigation innerhalb einer Diskussion dient. Weiterhin wurde die Umfrage-Komponente des Systems überarbeitet, die vom Design her überholt wurde und unter anderem mit weniger Klickelementen auskommt. Diskussionen lassen sich zudem nun in private Nachrichten umwandeln und die Anzeige von kurzen Texten wurde verbessert. Das System warnt zudem vor Duplikaten innerhalb einer Verlinkung.

Wie der Ankündigung der neuen Version entnommen werden kann, wurde auch an der Sicherheit des Systems gearbeitet. Discourse wurde unter anderem einem Penetrationstest unterzogen, was gleich mehrere Probleme offenlegte. Unter anderem wurde im Zuge des Tests eine kritische Lücke gefunden und geschlossen, weshalb die Entwickler zu einem Update aller Produktivsysteme raten.

Discourse 1.6 kann ab sofort im Quellcode vom GitHub-Server heruntergeladen werden. Neben den Quellen bietet das Unternehmen professionellen Kunden auch einen kommerziellen Hosting- und Installationsservice an. Während die Installation einmalig mit 99 US-Dollar zu Buche schlägt, ist der Preis für Hosting abhängig vom Traffic und beginnt bei 100 US-Dollar pro Monat.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung