Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 10. August 2016, 10:27

Software::Distributionen::Ubuntu

UbuntuBSD 16.04 Beta veröffentlicht

Die erste Beta der im Jahresverlauf erwarteten ersten stabilen Veröffentlichung von UbuntuBSD 16.04 liegt vor.

Xfce-Desktop bei UbuntuBSD

UbuntuBSD

Xfce-Desktop bei UbuntuBSD

Die Beta-Version von UbuntuBSD 16.04 trägt den Codenamen »A New Hope« und bringt neben dem Unterbau von Ubuntu einen FreeBSD-Kernel sowie ein neues Init-System. Die Entwickler beschreiben UbuntuBSD als eine Mischung aus der Zuverlässigkeit und Sicherheit von BSD, mit der Anwenderfreundlichkeit von Ubuntu und Debians GNU/kFreeBSD-Kernel.

Bereits im März hatte sich UbuntuBSD als »Unix for Human Beings« unter dem Codenamen »Escape From SystemD« erstmals öffentlich vorgestellt. Basierte das System damals noch auf Ubuntu 15.10 »Wily Werewolf«, so wurde es zwischenzeitlich auf Ubuntu 16.04 »Xenial Xerus« hochgezogen. Geblieben sind der GNU/kFreeBSD-Kernel 10.3 sowie der Debian-Installer in der textbasierten Variante. Neu hingegen ist ein eigenes Init-System auf der Basis von OpenRC und Busybox.

Fotostrecke: 3 Bilder

Xfce-Desktop bei UbuntuBSD
Debians kFreeBSD-Kernel 10.3
Debians textbasieter Installer
UbuntuBSD ist in der ersten Beta-Version als installierbares Image ausgelegt, es wird keine Live-Version angeboten, die vorab getestet werden kann. Einer zehnminütigen Installation in VirtualBox steht jedoch nichts im Wege. Erst während der Installation wird festgelegt ob das System als Server oder Desktop-System fungieren soll. Für die Verwendung als Desktop steht Xfce als Umgebung zur Verfügung, bei der Verwendung als Server stehen verschiedene Profile zur Auswahl bereit.

Derweil schickt sich UbuntuBSD an, ein offizielles Mitglied der Ubuntu-Familie zu werden. Fehler in den Ubuntu-Paketen der Distribution werden im Launchpad verwaltet, ein Xenial-Zweig wurde für das kommende Release bereits angelegt. Als letztes neues Mitglied der Familie wurde Ubuntu Mate aufgenommen, dass sich in den letzten Monaten zu einem der aktivsten und beliebtesten Derivate entwickelt hat.

Das Image von UbuntuBSD in der ersten Beta-Version, das nur in 64-Bit vorliegt, kann von SourceForge heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung