Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 17. August 2016, 13:27

Software::Büro

Nextcloud kündigt Collabora Online 1.8 an

Collabora Online 1.8 ist die neueste Version der Serveranwendung, die LibreOffice in die Cloud bringt.

Collabora Online 1.8

Collabora

Collabora Online 1.8

Collabora Online ist ein Online-Büro, das von der britischen Firma Collabora entwickelt wird. Collabora pflegt eine Enterprise-Version von LibreOffice und rollt diese in Unternehmen und Verwaltungen aus. Im Juni erschien Collabora Online in Version 1.0. Collabora Online arbeitet auch mit den selbstverwalteten Filesharing-Diensten ownCloud und Nextcloud zusammen. Die Pressestelle von Nextcloud war es auch, die jetzt Collabora Online 1.8 ankündigte.

Mit Version 1.8 führt Collabora Online LibreOffice 5.1 ein. Mit dieser Ausgabe beseitigten die Entwickler von LibreOffice einige Probleme beim Rendern der Oberfläche und stabilisierten das Projekt. Collabora spendierte dem Online-Büro zudem einige neue Funktionen in der Statusanzeige. So wird im Modul Writer nun die Wortanzahl angezeigt, während Calc unter anderem dort eine schnelle Summenfunktion erhielt. Zudem wurden Fehler beseitigt und die Sicherheit verbessert. Nextclouds Jos Poortvliet empfiehlt somit auch allen Anwendern, auf die neue Version zu aktualisieren.

Um Collabora Online zu nutzen, bedarf es einer Serveranwendung und einem verbindenden Plug-in. Bei ownCloud ist der Collabora-Online-Server als Virtual-Machine-Image verfügbar, Nextcloud setzt hierbei auf Docker. Bei Nextcloud lassen sich Dokumente innerhalb der Nextcloud-Oberfläche öffnen und kollaborativ per »Shared Editing« bearbeiten. Dabei werden, während ein Dokument von einem Teammitglied bearbeitet wird, die anderen Bearbeiter für den Zeitraum gesperrt. Kommunikation im Team steht per XMPP-Chat oder per Spreed.ME als Videokonferenz zur Verfügung.

Die Aktualisierung des Docker-Containers für Collabora Online geschieht über einen Pull der neuen Version, das Anhalten des alten Image und das Ersetzen mit dem neuen. Eine Anleitung zum erstmaligen Aufsetzen findet sich auf der Nextcloud-Projektseite.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung