Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 15. November 2000, 21:55

Software::Desktop::KDE

»KDE League« gegründet

Nach der GNOME- Foundation, gab heute auch KDE die Gründung einer KDE-Liga bekannt.

Die in Leben gerufene »KDE League«, die sich aus Vertretern der Industrie und des KDE-Teams zusammensetzt, setzt sich zum Ziel, das »K Desktop Environment« zum Standard zu führen. Die Liga wird sich nicht mit der Entwicklung des Environments auseinandersetzen, sondern um die finanzielle, moralische und diplomatische Unterstützung kümmern. Als Ziel setzte sich »KDE League« unter anderem die Verbreitung von KDE unter anderen UNIX-Systemen und Handhelds.

Zu Gründungsmitglieder der Liga gehören neben KDE-Entiwicklern so namhafte Hersteller wie: Borland, Caldera, Compaq, Corel, Fujitsu-Siemens, Hewlett-Packard Company, IBM, KDE.com, Klarälvdalens Datakonsult (Kalle Dahlheimers Firma), theKompany.com, Mandrakesoft, SuSE, Trolltech und TurboLinux. Die Stimmverteilung der Liga soll zur Hälfte auf Firmen und zur Hälfte auf KDE-Entwickler fallen.

Die Gründung der »KDE League« nahm IBM zum Anlass, um Arbeiten an der Implementierung von Komponenten der Spracherkennungssoftware »ViaVoice« an das Environment, bekannt zu geben. IBM's ViaVoice ist im Moment die einzige unter Linux kommerziell vertriebene Spracherkennungssoftware.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung