Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 24. August 2016, 13:16

Software::Mobilgeräte

Samsung startet App-Wettbewerb für Tizen

Samsung will neu entwickelte Apps für das Mobilsystem Tizen mit insgesamt 185.000 US-Dollar prämieren. Teilnehmen dürfen allerdings nur Spiele, und nur solche, die mit der Engine »Unity« entwickelt wurden.

Samsung Z1

Tizen Experts

Samsung Z1

Das Linux-basierte Betriebssystem für Mobil- und eingebettete Geräte Tizen wird weiterhin entwickelt, auch wenn es recht still darum geworden ist. Nur vereinzelt wird es in Smartphones oder in anderen Geräten bisher eingesetzt, eine Verwendung als Fahrzeug-Informationssystem ist eine weitere Verwendung des Systems, das aus Meego hervorging und von Samsung und anderen Unternehmen unter dem Dach der Linux Foundation entwickelt wird.

Nach einem mit hohen Preisgeldern dotierten App-Challenge vor drei Jahren startet Samsung jetzt einen neuen Wettbewerb, allerdings in wesentlich geringerem Umfang. Im neuen Tizen App Challenge sollen 185.000 US-Dollar ausgeschüttet werden. Teilnehmen können allerdings nur Apps, die mit der Spiele-Engine Unity entwickelt wurden. Eine weitere Voraussetzung ist, dass die Apps bereits einigermaßen populär sind und mindestens 10.000 Mal über Google Play oder den Apple App Store installiert wurden.

Entwickler, die über eine solche App verfügen und sie nun auf Tizen portieren, können an dem Wettbewerb teilnehmen. Die ersten 50 Entwickler, die ihre fertige App im Tizen App-Store platzieren, erhalten jeweils 3.000 US-Dollar. Weitere Preise von 20.000, 10.000 und 5.000 US-Dollar gehen an die drei beliebtesten Apps, gemessen an den Download-Zahlen im Tizen-Store während des Wettbewerbs, der am 21. November zuende geht.

Die Aktion begleitet die Veröffentlichung des neuen Smartphones Z2 von Samsung, das mit Tizen läuft. Das Z2 wird ab Ende August nur in Indien und vielleicht noch in anderen Schwellenländern auf den Markt gebracht und soll umgerechnet etwa 60 Euro kosten. Dementsprechend ist die Ausstattung nicht üppig, insbesondere ist der Bildschirm mit 800 x 480 Pixeln nur gering auflösend. Ansonsten sind vier Prozessorkerne, 1 GB RAM, 8 GB Speicher, microSD-Slot, zwei Kameras (5,0 und 0,3 Megapixel) und LTE vorhanden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung