Login


 
Newsletter
Werbung

Do, 16. November 2000, 22:44

Software::Security

PR: Antiviren und Content Security Lösung für Linux

Trend Micro, ein führender Anbieter unternehmensweiter Antiviren und Content Security Software für das Internetzeitalter, gibt heute die Verfügbarkeit von InterScan VirusWall 3.6 für die Plattform Linux bekannt.

Unterstützt werden die Red Hat Linux Versionen 6.1 und 6.2 sowie 6.4 und 7.0 von SuSE. Die InterScan VirusWall von Trend Micro schützt Internet Gateways mittels einer "three-in-one"-Funktion effektiv gegen Viren, die mittels SMTP, HTTP und FTP übertragen werden.

Die an Unix "angelehnte" Plattform Linux ist seit langem für ihre stabile und umfassende Unterstützung von Datenzentren und unternehmenskritischen Anwendungen bekannt. Laut einem Bericht der International Data Corporation (IDC) ist Linux mittlerweile bereits das weltweit zweitwichtigste Betriebssystem für Server..

Die InterScan VirusWall von Trend Micro liefert Linux-Anwenderneine proaktive Lösung, mit der sie sich vor aus dem Internet oder von E-Mails herrührenden Viren sowie anderen schädlichen Inhalten schützen können. Mit dem Produkt wird der Schutz geistigen Eigentums, die Produktivitätssteigerung der Mitarbeiter und die Blockierung von Dateien bei akutem Virenbefall möglich. Dabei muss bei einem akuten Virenbefall noch nicht einmal der Server abgeschaltet werden, so dass die Unterbrechungszeiten unternehmenskritischer Kommunikation minimiert werden.

Darüber hinaus haben Administratoren die Möglichkeit, bestimmte Dateianhänge als Vorbeugemaßnahme so lange zu blockieren, bis ein entsprechendes aktualisiertes Antiviren-Update mit einem Gegenmittel verfügbar ist. Außerdem bietet die InterScan VirusWall den Administratoren alle Werkzeuge, die sie zur ständig zunehmenden Verteilung vertraulicher Firmeninformationen innerhalb des Unternehmens benötigen.

»Mit der InterScan VirusWall für Linux verfügen Organisationen über ein wertvolles Werkzeug für die Verwaltung von Viren, Spam und Nachrichteninhalten«, erklärt Raimund Genes, Vice President Sales & Marketing Europe und Geschäftsführer Trend Micro Deutschland. »Unternehmen können sich darauf verlassen, dass Trend Micro ihnen weiterhin die führende Technologie zur Verfügung stellt, die sie benötigen, um die Anforderungen ihrer modernen, komplexen Netzwerke in puncto Virenschutz und Filterung von Inhalten zu erfüllen.«

Eine auf 180 Tage beschränke Test-Version kann ab sofort vom Server des Unternehmens heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung