Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 13. September 2016, 09:03

Software::Kernel

Support für Linux 3.14 beendet

Über zwei Jahre nach der Freigabe des Kernels 3.14, der zu einem »Longterm«-Kernel deklariert wurde, endet nun der offizielle Support dieser Version. Wie einer Ankündigung des Maintainers entnommen werden kann, sollen Anwender spätestens jetzt ihre Systeme auf eine neue Version des Kernels aktualisieren.

Larry Ewing

Bereits seit einiger Zeit pflegen die Kernel-Entwickler eine Kernel-Version nur noch bis zur nächsten Version. Als Ausgleich werden allerdings neben den stabilen Versionen auch sogenannte »longterm«-Versionen herausgebracht. Diese werden über einen langen Zeitraum von verschiedenen Entwicklern gepflegt und haben dementsprechend eine erheblich längere Lebensdauer. Ben Hutchings hatte beispielsweise die Pflege des Kernels 3.2 übernommen, der noch bis mindestens Mai 2018 gepflegt wird. Li Zefan betreut noch bis Ende dieses Monats den Kernel 3.4, Willy Tarreau bis Oktober 2017 den Kernel 3.10, Jiri Slaby bis Anfang 2017 den Kernel 3.12 und Greg Kroah-Hartman den Kernel 3.14. Weitere LTS-Versionen sind die Kernel-Versionen 3.16, 3.18, 4.1, 4.4 und die übernächste Kernelversion 4.9.

Mit der Freigabe des Kernels 3.14.79 hat Kroah-Hartman die Pflege seiner LTS-Version nun eingestellt. Ob die Version von einem anderen Entwickler übernommen wird, steht nicht fest, darf aber angezweifelt werden. Anwender sollten deshalb ihre Systeme aktualisieren und auf einen anderen Kernel umsteigen. Kroah-Hartman rät zum Kernel 4.4 oder noch besser – zu einer aktuellen Version, die laut Aussage des Entwicklers grundsätzlich alle Korrekturen beinhaltet.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung