Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 19. September 2016, 09:30

Software::Systemverwaltung

Bash 4.4 mit Fehlerkorrekturen veröffentlicht

Ein halbes Jahr nach der letzten Version der GNU Bourne Again Shell haben die Entwickler eine neue Version der Linux-Shell veröffentlicht. Bash 4.4 korrigiert diverse Fehler, fügt aber auch diverse Neuerungen hinzu.

Chet Ramey

Die GNU Bourne Again Shell (bash) dürfte unter Linux die am weitesten verbreitete Shell sein, auch wenn viele Alternativen eine starke Konkurrenz mit teilweise noch mehr Features darstellen. Die Lösung wurde 1987 von Brian Fox geschrieben und 1990 von Chet Ramey übernommen, der das Projekt immer noch leitet. Version 3 erschien am 27. Juli 2004. Version 4 erschien am 20. Februar 2009 und brachte zahlreiche Neuerungen mit sich. Nun stellt das Team mit der Version 4.4 eine neue Fassung des FSF-Urgesteins vor.

Wie bereits die Unterversionsnummer suggeriert, bietet die aktuellste Version der Bash neben diversen kleineren neuen Funktionen vowiegend Fehlerkorrekturen. Die wohl wichtigste Korrektur stellt die Überarbeitung der Signalverarbeitung in Bash dar, sodass Signale und Trap-Handler nicht mehr im selben Signal-Kontext ausgeführt werden. Zudem wurde die Handhabung von Variablen korrigiert, die Implementierung von »nameref« überarbeitet und die Ausgabe der Hilfe in diversen Bereichen der Bash angepasst.

Neu in Bash 4.4 sind Änderungen in mapfile und die Variable »EXECIGNORE«, die zum Ausschluss von Dateinamen bei der Kommandosuche genutzt werden kann. »bash --help« gibt die Ausgabe zudem auf stdout aus, und bei der Generierung von temporären Verzeichnissen nutzt die Lösung ab sofort mktemp().

Eine Liste aller Änderungen kann dem Changelog oder der Ankündigung der neuen Version entnommen werden. Bash 4.4 kann von den FTP-Servern des GNU-Projektes heruntergeladen werden. Die Dokumentation befindet sich in einem separaten Archiv. Zur Übersetzung und zur Laufzeit benötigen Anwender die neuste Version der Bibliothek GNU Readline, die von dem Team ebenso in einer neuen Version veröffentlicht wurde.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 2 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung