Login


 
Newsletter
Werbung

Mo, 20. November 2000, 00:41

Pro-Linux

Pro-Linux erweitert seinen Service um Sicherheitsmeldungen

Pro-Linux, eine der größten deutschsprachigen Seiten zum Thema Linux und OpenSource, erweitert heute nochmals seinen Service um Sicherheitsmeldungen vieler Distributionen.

Unter www.pro-linux.de/sicherheit bietet Pro-Linux die aktuellen Sicherheitsmeldungen von sieben führenden Distributionen (Caldera, Debian, Mandrake, Red Hat, Slackware, SuSE und TurboLinux) in übersichtlicher Form an.

Die Sicherheitsmeldungen sind in der Regel Mitteilungen der Distributoren über Sicherheitslücken in Programmen und beschreiben, wie man diese beheben kann. Meist besteht die Lösung in einem Update eines Programmpakets.

Zwar ist Linux prinzipiell sicherer als viele andere Systeme. Das schließt jedoch Fehler nicht aus. Diese werden üblicherweise sehr schnell beseitigt und in die Updates der Distributionen aufgenommen. Diese Updates zu verfolgen, kann jedoch recht aufwendig sein. Die Meldungen zu den Updates erscheinen oft gar nicht oder mit wochenlanger Verspätung auf den Homepages der Distributoren. Um informiert zu bleiben, mussten alle interessierten User bisher die Mailingliste des Herstellers, dessen Distribution man einsetzt, abonnieren.

Seit heute geht es auch einfacher. Pro-Linux archiviert die Sicherheitsmeldungen der populärsten Distributionen täglich aktuell. Die Meldungen sind zum einen nach dem Datum sortiert, zum anderen können die Meldungen für spezifische Distributionen abgerufen werden. Jede Meldung wurde speziell aufbereitet, um die darin enthaltenen Verweise in Form von Links auf einfache Weise zugänglich zu machen. Das heißt, ein aktualisiertes Softwarepaket kann mit einem einzigen Mausklick heruntergeladen werden.

Ein Archiv aller Sicherheitsmeldungen seit September 2000, unterteilt nach Jahren, Monaten und Distribution, rundet das Angebot ab.

Dieser Service ist, wie alles auf Pro-Linux, kostenlos.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung