Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 30. September 2016, 08:36

Software::Datenbanken

PostgreSQL 9.6 freigegeben

Die PostgreSQL-Entwickler haben Version 9.6 des freien objektrelationalen Datenbanksystems veröffentlicht. Die wichtigsten Neuerungen in PostgreSQL 9.6 optimieren die parallele Verarbeitung und damit die Ausführungszeit sowohl auf einzelnen Rechnern als auch auf Clustern mit mehreren Servern.

PostgreSQL

PostgreSQL 9.6 enthält laut den Entwicklern eine lange Reihe von Neuerungen. So unterstützt PostgreSQL 9.6 erstmals die parallele Ausführung von Abfragen mit Hilfe mehrerer Prozesse. In dieser ersten Form, die noch ausbaufähig ist, ist die Parallelisierung auf rein lesende Abfragen beschränkt, wobei Scans von Tabellen, Hash-Joins, verschachtelte Schleifen und Aggregation parallelisiert werden. Diese Neuerung hat nichts mit der schon immer möglichen Abarbeitung von gleichzeitigen Abfragen mehrerer Benutzer zu tun, sondern soll es ermöglichen, dass mehrere Prozessoren eine einzelne Abfrage verarbeiten.

Die Behandlung von Indexen wurde optimiert und kann, wenn nötig, jetzt mehr als 1 GB RAM nutzen. Die Geschwindigkeit der normalerweise für den Benutzer unsichtbaren Vacuum-Operation, die die Datenbank aufräumt, wurde optimiert. Verzögerungen bei der Replikation, die ebenfalls mit Vacuum in Zusammenhang standen, wurden stark verkürzt. Optimiert wurden Abfragen mit redundanten GROUP BY-Klauseln, Funktionsaufrufe in SELECT-Klauseln mit ORDER BY oder LIMIT, das Schreiben von geänderten oder Checkpoint-Daten auf die Speichermedien und vieles mehr.

Eine synchrone Replikation kann nun auf mehrere Standby-Server gleichzeitig erfolgen, indem man Gruppen solcher Server definiert. Es ist nun ferner möglich, synchrones Commit so zu konfigurieren, dass auf den Abschluss einer Transaktion auf den Standby-Servern gewartet wird. So lassen sich mehrere identische Server betreiben, die beispielsweise hinter einem Lastverteiler arbeiten können. In einem Verbund von PostgreSQL-Servern können außerdem Aufgaben auf mehrere Rechner verteilt werden. Dazu gehören Sortierungen, Joins und Updates der Daten.

Die Volltextsuche nach Phrasen, also Begriffen, die direkt hintereinander oder nahe beieinander vorkommen, wurde verbessert. Eine Reihe neuer Funktionen ermöglicht einen besseren Einblick in das Verhalten der Datenbank und ermöglicht bessere Statistiken. Die Zähler für verarbeitete Datensätze wurden auf 64 Bit verbreitert. Zahlreiche weitere Funktionalitäten des Servers und der zugehörigen Werkzeuge wurden ebenfalls erweitert.

Die meisten Änderungen kann man in der ausführlichen Liste der Neuerungen in PostgreSQL 9.6 nachlesen. Weitere Informationen zu PostgreSQL 9.6 findet man in den Anmerkungen zur Veröffentlichung. Der Download ist von der Downloadseite möglich.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung