Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 10. Oktober 2016, 08:03

Software::Desktop::Gnome

»Gnome HUD Menu« erleichtert Navigation

Unter dem Namen »Gnome HUD Menu« wurde eine Erweiterung vorgestellt, die das aus Unity bekannte HUD-Menü auch unter Gnome ermöglicht. Fertig ist die Erweiterung allerdings noch nicht, doch soll sie mit manch einer Anwendung schon jetzt problemlos funktionieren.

»Gnome HUD Menu« und Inkscape

ElectricPrism

»Gnome HUD Menu« und Inkscape

Das »HUD Menu« von Unity gehört sicherlich zu den besonderen Merkmalen der Umgebung. Die Lösung verspricht eine leichte Navigation in den Menüs diverser Anwendungen und ermöglicht unter anderem durch die Suche nach Kommandos ein schnelleres Wiederfinden von Menüeinträgen. Das Konzept ist laut Aussage der Entwickler ereignisgesteuert und dient vor allem bei der Nutzung komplexer Anwendungen als schnellster Weg, Einträge zu finden. Wie das bereits 2012 vorgestellte Menü konkret funktioniert, zeigt beispielsweise die Einführung des Menüs.

Mit »Gnome HUD Menu« steht nun eine ähnliche Erweiterung auch unter der Gnome-Umgebung bereit. Die in Python geschriebene Lösung setzt unter anderem auf python-dbus und dmenu auf und erlaubt es, die Menüs solcher Anwendungen wie Gimp, Incscape, Snes9x oder HexChat zu durchsuchen und anzusteuern. Dazu muss »Gnome HUD Menu« lediglich installiert, als Modul angemeldet und unter dem »Gnome Control Center« mit einem Tastenkürzel versehen werden.

Fertig ist die Lösung allerdings noch nicht. So funktioniert sie im Moment weder mit umgebungsfremden Anwendungen wie beispielsweise Krita noch mit typischen Applikationen wie Firefox oder Chrome. Doch auch nicht alle Gnome-Anwendungen lassen sich starten. Unter anderem funktioniert laut Aussage des Autors »Gnome HUD Menu« nicht korrekt mit dem Gnome-eigenen Dateimanager »Nautilus«.

»Gnome HUD Menu« kann ab sofort im GutHub-Repositorium des Autors gefunden werden. Die Installation und die Nutzung werden im Readme des Projektrepositoriums genauer erläutert.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung