Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 17. Oktober 2016, 08:03

Software::Branchenlösungen

Verinice 1.13 ändert Bezahlmodell

Verinice steht ab sofort in der neuen Version 1.13 zum Download bereit. Die Neuerungen umfassen einen In-Memory Abfrageassistenten sowie die Erweiterung der Anbindungsmöglichkeiten an andere Werkzeuge. Zudem ändert der Hersteller das Lizenzmodell und macht die Einzelplatz-Variante kostenpflichtig.

verinice.org

Wie das Team bei SerNet, Hersteller des ISMS-Tools (Information Security Management System) Vernice, bekannt gab, steht mit der Version 1.13 eine überarbeitete Version des freien Werkzeugs zum Download bereit. Als besondere Neuerungen, weist das Team einen In-Memory Abfrageassistenten auf, der das Reporting einfacher machen soll. Alle Abfragen können dabei im CSV-Format direkt nach Excel oder LibreOffice Calc übertragen und dort weiter bearbeitet werden. Zudem verfügt Verinice 1.13 über Erweiterung der Anbindungsmöglichkeiten an andere Werkzeuge wie KIX4OTRS, Greenbone oder eine REST-API. Außerdem wurden mit der neuen Version Vorbereitungen getroffen, um in Sachen Datenschutz für die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) gerüstet zu sein.

Die einschneidendste Veränderung betrifft allerdings das Lizenzmodell. Mit der neuen Version geht der mit allen Funktionen ausgestattete Verinice-Client (Einzelplatzversion) erstmals in den Verkauf. Für 249,90 Euro ist er direkt über den Shop des Herstellers zu beziehen. Mit dabei ist das Verinice-Handbuch. Wer Verinice mit Mehrbenutzer und Serverfunktionalitäten einsetzen möchte, kann die Pro-Variante im Subskriptionsmodell beziehen. Neu im Portfolio ist zudem eine kostenlose Testversion, die allerdings das Reporting missen lässt und ebenfalls über den Shop erhältlich ist. Alternativ können Nutzer Verinice aus den Quellen installieren, denn trotz Änderung des Bezahlmodells bleibt das Tool weiterhin freie Software und ist auf GitHub kostenlos zugänglich.

Ausführliche Details zu Verinice 1.13 enthalten die Release Notes. In Kürze erscheinen außerdem ein neues Datenschutzpaket für das Tool sowie Video-Tutorials, die Neuerungen der Version 1.13 aufgreifen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung