Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 18. Oktober 2016, 08:10

Software::Distributionen::Ubuntu

Ubuntu 17.04 wird »Zesty Zapus« heißen

Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth hat sich für »Zesty Zapus« als Name für die nächste Ubuntu-Version entschieden.

Wiesenhüpfmaus (Zapus hudsonius preblei)

U.S. Fish and Wildlife Service

Wiesenhüpfmaus (Zapus hudsonius preblei)

Wenige Tage nach der Freigabe von Ubuntu 16.10 »Yakkety Yak« steht bereits die Namensfindung für die nächste Version an. Dieses Recht behält sich Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth traditionell selbst vor. So meldet sich Shuttleworth nach längerer Stille im Blog wieder zurück. Er beschreibt Ubuntu als eine diverse Gemeinschaft von Gemeinschaften. Das deckt sich mit der Meinung anderer Beobachter und Insider, dass Linux und Open Source nicht als eine einzige Gemeinschaft beschrieben werden können, sondern eher als viele separate Gemeinschaften. Die Leute in diesen Gemeinschaften sind an zahlreichen unterschiedlichen Dingen interessiert und haben sehr unterschiedlichen Hintergrund und vielfältige Kenntnisse.

Shuttleworth dankt der Gemeinschaft oder vielmehr den Gemeinschaften für das bisher Erreichte und sieht Ubuntu auf einem Weg, der stark auf die Cloud und Geräte (Internet der Dinge) ausgerichtet ist. Der Ubuntu-Ansatz, freie Software zusammen mit Unternehmens-Support zu liefern, habe Türen und Köpfe geöffnet und tue das auch weiterhin.

Die kommende Ubuntu-Version 17.04 wird die Mitte des jeweils zweijährigen Entwicklungszyklus markieren, der mit der Freigabe von Version 18.04 LTS im April 2018 endet. Die Veröffentlichung von Ubuntu 17.04 soll in den April 2017 fallen, die neun Monate lange Unterstützung wird bereits im Januar 2018 enden. Was die neue Version bringen wird, ist noch nicht näher bekannt, da jetzt erst die Entwurfsphase beginnt.

Die Namen für Ubuntu-Veröffentlichungen gehorchen normalerweise der Regel, ein Adjektiv mit einem Tiernamen zu kombinieren, wobei beide Worte eher ungewöhnlich sind. Auch der Name für Ubuntu 17.04 »Zesty Zapus« gibt denen, die Englisch nicht als Muttersprache sprechen, erst einmal Rätsel auf. »Zesty« hat im kulinarischen Zusammenhang die Bedeutung »pikant«, in anderen Zusammenhängen bedeutet es aber »begeistert«. »Zapus« hingegen ist der Gattungsname der Echten Hüpfmäuse, die in Nordamerika vorkommen und mit den Mäusen verwandt sind. »Zesty Zapus« ist also die begeisterte Hüpfmaus. So wie Ubuntu bereits diverse Hindernisse gemeistert hat, springt das kleine Nagetier über die Hindernisse des Lebens, so Shuttleworth.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 9 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Ubuntu (Anonymous, Di, 18. Oktober 2016)
Re[2]: Nach Z (schmidicom, Di, 18. Oktober 2016)
Re[2]: Nach Z (Manuel1211, Di, 18. Oktober 2016)
Re: Nach Z (oldmcdonald, Di, 18. Oktober 2016)
Nach Z (Arran, Di, 18. Oktober 2016)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung