Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 21. Oktober 2016, 09:19

Gemeinschaft::Konferenzen

Chemnitzer Linux-Tage 2017 suchen nach Beiträgen

Für die am 11. und 12. März 2017 stattfindenden Chemnitzer Linux-Tage ist nun der so genannte »Call for Lectures« online. Gesucht werden Beiträge zu verschiedenen Themen und speziell zum Thema des diesjährigen Schwerpunkts »Barrieren einreißen«.

Chemnitzer Linux-Tage 2017

chemnitzer.linux-tage.de

Chemnitzer Linux-Tage 2017

Mit dem »Call for Lectures« starten die Organisatoren der Chemnitzer Linux Tage 2017 die Suche nach passenden Vorträgen, Workshops und Projekten. Gesucht werden verstärkt Themen zu dem Hauptthema »Barrieren einreißen«. Denn »ganz unerfahren ist die Veranstaltung auf diesem Gebiet nicht«, schreiben die Organisatoren. So gehörten unter anderem Lösungen für Sehbehinderte immer wieder zum Vortragsprogramm. Auch für die kommenden Chemnitzer Linux-Tage sind Referenten gefragt, die sich mit Software für Menschen mit Einschränkungen befassen. Hürden können sich jedoch ebenso in rechtlichen Bestimmungen und unübersichtlichen Bedienoberflächen verbergen oder beim Umstieg auf eine andere Plattform zeigen. »Die Chemnitzer Linux-Tage sind eine gute Gelegenheit, um darüber ins Gespräch zu kommen und neue Ansätze vorzustellen«, schreiben die Organisatoren.

Über die Anmeldeformulare auf der Webseite können sich Vortragende und Aussteller ab sofort für einen Platz im Programm oder Linux-Live-Bereich bewerben. Neben Einreichungen zu Workshop- und Vortragsthemen sind auch Beiträge für das Kinder- und Jugendprogramm »CLT-Junior« gefragt. Bis zum 8.1.2017 sind die Formulare noch freigeschaltet und allen Nutzern offen. Open-Source-Projekte werden zudem in Kürze wieder dazu eingeladen, sich für den Thomas-Krenn-Award zu bewerben.

Seit 1999 bieten die Chemnitzer Linux-Tage ein Forum für alle Interessierten rund um Linux und offene Software. Von einer eintägigen Veranstaltung mit Live-Installationen und einer Handvoll Referenten ist sie mittlerweile auf ein komplettes Wochenende mit zahlreichen Vorträgen, einem Ausstellungsbereich und einem Begleitprogramm angewachsen. Zeitgleich wird während der Chemnitzer Linux-Tage auch der Thomas-Krenn-Award vergeben. Damit zeichnet der Server-Hersteller aus Freyung im Bayerischen Wald seit 2010 regelmäßig besonders »spannende und zukunftsträchtige Projekte« aus. Der Veranstaltungsort ist die Technische Universität Chemnitz.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung