Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 27. Oktober 2016, 13:32

Hardware::Notebooks

Lenovo veröffentlicht Linux-kompatibles BIOS für Windows 10-Laptops

Auf einigen der neuesten Lenovo-Laptops, die mit Windows 10 ausgeliefert werden, ließ sich Linux aufgrund spezieller Festplatten-Controller-Einstellungen nicht installieren. Lenovo hat nun ein BIOS veröffentlicht, das diese Einschränkung aufhebt.

Lenovo-Laptop YOGA 900-13ISK2

Lenovo

Lenovo-Laptop YOGA 900-13ISK2

Linux-Entwickler Matthew Garrett hatte vor einem Monat über das BIOS von Lenovo-Laptops berichtet, das es unmöglich machte, Linux auf den Geräten zu installieren. Betroffen waren sicher nicht alle Laptops, aber einige der neuesten, die mit Windows 10 ausgeliefert werden. Das Problem mit diesem BIOS ist, dass es den Festplatten-Controller auf einen speziellen RAID-Modus umstellt, der nicht geändert werden kann und mit dem Standard-RAID-Modus, den auch Linux kennt, inkompatibel ist. Der Grund dafür war laut Garrett, dass Lenovo verhindern wollte, dass Windows 10 seinen eigenen Festplatten-Treiber verwendet. Denn dieser besitzt offenbar eine so schlechte Energieverwaltung, dass Lenovo mit hohen Support-Kosten oder gar Geräteschäden rechnen müsste, wenn dieser Treiber zum Einsatz käme. Die BIOS-Änderung garantiert, dass der vorinstallierte Treiber von Intel verwendet wird, der die notwendigen speziellen Einstellungen für eine gute Energieverwaltung vornimmt.

Für Linux hatte dies die Konsequenz, dass der Festplatten-Controller nicht erkannt wurde und damit kein Zugriff und keine Installation auf die Festplatte oder SSD möglich war. Doch wie Lenovo jetzt im hauseigenen Forum angekündigt hat, gibt es jetzt ein neues BIOS für eines der betroffenen Geräte, das Y900-13ISK2. Dieses BIOS, das nicht eingespielt werden soll, wenn Windows genutzt wird, ermöglicht es, den Festplatten-Controller in den AHCI-Modus zu setzen, so dass Controller und Festplatten von Linux erkannt werden.

Das BIOS steht bei Lenovo zum Download bereit. Ob auch das BIOS anderer betroffener Geräte ausgebessert wird, gab Lenovo bisher nicht bekannt.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung