Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 22. November 2000, 08:57

Unternehmen

Corel entscheidet über Zukunft seiner Linux-Produkte

Der kanadische Softwarehersteller Corel denkt darüber nach, seine Palette an Linux-Produkten, darunter auch Corel Linux, an ein anderes Unternehmen zu verkaufen.

Grund für den möglichen Rückzug des Softwaregiganten aus der Linux-Welt sind anscheinend schlecht Umsatzzahlen. So machte das Unternehmen anstatt der anvisierten 20 Millionen US-Dollar nur etwa einen Umsatz von 6,1 Millionen US-Dollar mit seinen Linux-Produkten, so die Nachrichtenagentur Reuters.

Das Unternehmen will im Dezember oder spötestens im Januar über die Zukunft seiner Linux-Produkte entscheiden. Entweder soll dieser Zweig ganz abgestossen werden, oder aber weiter ausgebaut werden. Ausschlaggebend wird wohl die finanzielle Lage des Unternehmens sein, die in letzter Zeit doch sehr angeschlagen war. Erst neulich hat das Redmonder Unternehmen Microsoft die Corel-Schmiede mit einer Investition von etwa 135 Millionen US-Dollar vor dem Konkurs gerettet.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung