Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 2. Dezember 2016, 09:59

Software::Distributionen::Chrome

Chrome 55 erschienen

Google hat den Webbrowser Chrome in der Version 55 veröffentlicht. Die neue Version stopft wiederum zahlreiche Sicherheitslücken und fügt dem Funktionsumfang eine bessere Handhabung der Eingaben und die JavaScript-Schlüsselwörter async und await hinzu. Schon aufgrund der vielen behobenen Sicherheitslücken ist die neue Version für alle Anwender Pflicht.

Google

Etwa sieben Wochen nach Chrome 54 steht nun Chrome 55 zum Herunterladen bereit. Zu den größten Änderungen gegenüber Chrome 54 zählen eine bessere Handhabung der Eingaben und die neuen JavaScript-Schlüsselwörter async und await.

Die bessere Handhabung der Eingaben besteht zum einen darin, dass Maus- und Touch-Eingaben nun in einem vereinheitlichten Event verschickt werden. Das soll die Reaktionen von Seiten auf Eingaben beschleunigen und unter anderem ein Blockieren des Scrollens verhindern. Für Webseitenentwickler werden außerdem neue Methoden bereitgestellt, um auf Eingaben zu reagieren, eine davon ist als CSS-Eigenschaft realisiert.

Die JavaScript-Schlüsselwörter async und await erleichtern das Programmieren von asynchronen JavaScript-Funktionen, indem sie den Code etwas lesbarer gestalten als die nahezu äquivalenten »Promises«. In Chrome für Android und Mac OS X kam ferner die automatische Silbentrennung hinzu, die auf den anderen Plattformen erst später kommen soll.

Darüber hinaus bringt Chrome 55 noch zahlreiche weitere Änderungen und schließt außerdem nach Auskunft des Chrome-Teams von Google mindestens 36 weitere Sicherheitslücken, von denen viele eine CVE-Nummer erhalten haben. Für das Entdecken der Sicherheitslücken zahlte Google den Personen, die sie meldeten, Prämien. Gleich fünfmal war dieses Mal eine Prämie von 7.500 US-Dollar für schwerwiegende Probleme fällig. Einige Prämien wurden noch nicht festgelegt. Ein großer Teil der Sicherheitslücken wurde mit den Werkzeugen AddressSanitizer, MemorySanitizer, Control Flow Integrity und libfuzzer gefunden.

Chrome 55 steht kostenlos für Linux, Mac OS X und MS Windows zum Download bereit. Das zugehörige freie Projekt Chromium, das unter einer BSD-Lizenz steht, entspricht Chrome ohne dessen proprietäre Erweiterungen. Chrome 55 für Android dürfte in Kürze im Google Play Store erhältlich sein.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung