Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 21. Dezember 2016, 11:47

Gesellschaft::Politik/Recht

Frankreich und Deutschland wollen Open Source in der Industrie vorantreiben

Auf der »Deutsch-Französischen Digitalkonferenz« wurde beschlossen, Open Source in der Industrie weiter voranzutreiben.

Initiative für mehr E-Government

EU

Initiative für mehr E-Government

Die zweite »Deutsch-Französische Digitalkonferenz« im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) am 13. Dezember hatte zum Ziel, die Zusammenarbeit beider Länder im Bereich der Digitalisierung weiter auszubauen, wie Joinup jetzt berichtet. Die digitale Transformation beider Volkswirtschaften soll vorangetrieben werden. An der Konferenz nahmen unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel und Staatspräsident François Hollande sowie Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und sein Amtskollege Michel Sapin teil.

In der gemeinsamen Erklärung (PDF) findet auch der Bereich Open Source seinen Niederschlag. Dort wird konstatiert: »Open-Source-Software ist ein entscheidender Treiber für Innovation. Deutschland und Frankreich werden gemeinsam daran arbeiten, dass ihre Industrien größere Vorteile aus Open-Source-Software ziehen können.«

Der französische Branchenverband »Conseil National du Logiciel Libre« (CNLL), der über 300 ICT-Unternehmen vertritt, zeigt sich mit der Erklärung »sehr zurieden«, so Stéfane Fermigier, einer der Präsidenten des CNLL. Sie stelle freie Software in Bezug zu Innovation, eine Verbindung, die in der Vergangenheit oft bestritten worden sei. Open Source und Innovation seien seit 2015 auch die bestimmenden Themen der jährlichen Konferenz »Paris Open Source Summit«, den CNLL mit organisiert. Fermigier sagte zudem, die digitale Transformation der Wirtschaft und Industrie mit Hilfe freier Software sei eng verbunden mit Frankreichs Richtlinien, die die öffentlichen Verwaltungen ermutigen sollen, freie Software einzusetzen.

Auch Peter Ganten, Vorsitzender der »Open Source Business Alliance« (OSBA), dem größten deutschen Netzwerk von Unternehmen und Organisationen, die Open Source-Software entwickeln, zeigt sich erfreut über das »Bekenntnis zu Open Source, das beide Länder ausgesprochen haben«. Er ist überzeugt, wenn daraus angemessene Maßnahmen folgen, sei das einer der Schlüssel zum künftigen Erfolg der europäischen IT-Industrie.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung