Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 24. Januar 2017, 08:06

Software::Entwicklung

Microsoft öffnet VSTest

Microsoft hat die Zentrale Unit-Test-Komponente der hauseigenen Entwicklungsumgebung Visual Studio im Quellcode freigegeben. Die VSTest-Plattform kann ab sofort auf GitHub kostenlos heruntergeladen werden.

Microsoft-Schriftzug in Redmond

Derrick Coetzee

Microsoft-Schriftzug in Redmond

Wie Brian Harry im Blog von Microsoft bekannt gab, steht die Visual Studio Test Plattform (VSTest) ab sofort im Quellcode allen Interessenten zum Bezug bereit. Bei der Lösung handelt es sich laut Aussage des Unternehmens um eine zentrale Komponente der gleichnamigen Entwicklungsumgebung. Mit der Plattform lassen sich Unit-Tests für verschiedene Programmiersprachen, darunter C++ und C# sowie Python erstellen. Das System unterstützt eine Isolation von Prozessen, Parallelisierung und kann direkt in Visual Studio integriert werden. Ferner bietet die Lösung Anbindungsmöglichkeiten an Fremdanwendungen und beherrscht Test-Impact-Analysen sowie Code Coverage-Ausgaben.

Laut der Ankündigung von Harry existiert bereits eine Reihe von fertigen Test-Adaptern für VSTest. Im Marketplace des Unternehmens finden sich unter dem Stichwort »Test Adapter« tatsächlich diverse kostenlose Adapter für verschiedene Units. Microsoft selbst hat der aktuellen Freigabe keine dedizierten Adapter beigelegt, plant aber vor allem das bekannte und von einer Vielzahl der Anwender eingesetzten »MSTestV2« in den nächsten Monaten zu öffnen. Wann es allerdings soweit sein wird, hat das Unternehmen nicht bekannt gegeben.

Wie schon bei früheren Freigaben steht auch VSTest unter einer MIT-Lizenz und kann in einem GitHub-Repositorium gefunden werden. Zudem bietet das Unternehmen eine Reihe von Dokumenten, die nicht nur die Funktionsweise des Tools beschreiben, sondern auch einen allgemeinen Einblick in die Welt der Unittests gewähren. Erstellt werden kann VSTest sowohl direkt aus Visual Studio oder in der Windows-Konsole.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung