Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 15. Februar 2017, 11:18

Gesellschaft::Politik/Recht

Lettland für sein offenes Landesarchiv ausgezeichnet

Das Lettische Nationalarchiv erhielt den Preis »Offenste Organisation« für den intensiven Einsatz freier Software bei der Gestaltung des audiovisuellen Archivs der Institution.

EU

Das audiovisuelle Archiv des Nationalarchivs von Lettland bietet Zugang zu Dokumentationen, Nachrichten, Cartoons und Filme von 1910 bis heute. Der von der »Latvian Open Technology Association« (LATA) verliehene Preis wurde am 2. Februar auf der Konferenz Open Technology for Growth in Riga verliehen, wie Joinup berichtet. Die offene Architektur des audiovisuellen Archivs, das den Namen » Redzi, dzirdi Latviju!«, zu Deutsch »Lettland sehen und hören« trägt, wurde von Normunds Lauva vom IT-Provider Passive Management entworfen. Wie Lauva sagte, beschäftigt man sich dort seit 15 Jahren mit freier Software.

Von daher war es kein weiter Sprung, sich für Red Hat Linux Server (RHEL), Apache als Web-Server und Drupal als CMS zu entscheiden. Letzteres bringe für das Projekt besonders wichtige Eigenschaften mit. Es erlaube komplexe Strukturen über große Datenmengen, erleichtere die Migration von Daten aus anderen Datenbanken und erlaube das Zuschneiden von Inhalten und Zugang für spezielle Anwendergruppen und Anwendungsfälle.

Vom Hauptsystem wurde ein öffentlich zugänglicher Klon erstellt, der dem Anwender nur das Lesen gestattet, das Editieren der Inhalte ist auf das Hauptsystem selbst beschränkt. Die Webseite zum öffentlichen zugriff wurde mit AngularJS, einem JavaScript-Webframework, erstellt. Die Webseite verfügt über einen Suchindex auf der Basis von Apache Solr. Das System läuft auf virtualisierten Linux-Servern, deren Zertifikate von Let's Encrypt ausgestellt sind. PostgreSQL ist für die Datenhaltung zuständig, der Quellcode wird mit Git verwaltet.

Neben dem lettischen Nationalarchiv war auch die Stadt Ventspils für den Preis nominiert. Hier sollte der Einsatz freier Software auf Servern und Workstations in der Verwaltung und den Schulen der Stadt ausgezeichnet werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung