Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 1. März 2017, 08:02

Software::Spiele

»Torment – Tides of Numenera« veröffentlicht

Mit »Torment: Tides of Numenera« meldet sich Brian Fargo zurück und präsentiert ein traditionelles Rollenspiel aus isometrischer Perspektive, das vor allem durch seine Handlung und die Geschichte überzeugen will. Wie versprochen ist der Kickstarter-Erfolg bereits bei der Veröffentlichung auch für Linux verfügbar.

Torment: Tides of Numenera

InXile

Torment: Tides of Numenera

»Planescape: Torment« stellte ein textlastiges Rollenspiel im Stil von Fallout oder Baldur's Gate dar, das in der Advanced Dungeons & Dragons-Spielwelt Planescape angesiedelt war. Das Produkt wurde von den Black Isle Studios entwickelt und 1999 von Interplay Entertainment veröffentlicht. Von anderen, ähnlichen Rollenspielen, unterschied sich das Spiel vor allem durch den Schwerpunkt auf Dialoge und die Handlung, weshalb das Spiel eine große Gemeinschaft um sich versammeln konnte.

2013 gab der ehemalige Interplay-Gründer, Brian Fargo, die Arbeiten an einem inoffiziellen Nachfolger zu »Planescape: Torment« bekannt. Die Resonanz auf die Ankündigung von »Torment – Tides of Numenera« übertraf dabei alles bis dahin Bekannte. Bereits nach wenigen Stunden ist es der Kickstarter-Kampagne gelungen, knapp eine Million US-Dollar zu akquirieren. Am Ende war die Gemeinschaft bereit, dem Unternehmen fast 4,2 Millionen US-Dollar für die Realisierung des Spiels zu geben. »Torment – Tides of Numenera« entwickelte sich zu einem Hit – noch vor der eigentlichen Veröffentlichung.

Fotostrecke: 8 Bilder

Torment – Tides of Numenera
Spielszene aus "Torment – Tides of Numenera"
Spielszene aus "Torment – Tides of Numenera"
Spielszene aus "Torment – Tides of Numenera"
Spielszene aus "Torment – Tides of Numenera"
Über drei Jahre nach dem Beginn und 17 Jahre nach »Planescape: Torment« ist der inoffizielle Nachfolger nun fertig. Wie schon das Erstlingswerk verspricht auch das neue Spiel ein umfassendes Dialogsystem, welches verschiedene Sprachen unterstützt. Denn der eigentliche Star des Spiels ist auch hier die Geschichte, die klassisch in Textform erzählt wird. Eine Milliarde Jahre in der Zukunft erforscht der Spieler dabei eine neunte Welt, die auf den Überresten der acht vorangegangenen Zivilisationen erbaut wurde. Dazu steuert er einen zuvor erstellten Charakter, der über klassische Talente verfügen kann und eine Reihe von Abenteuern, die nicht immer friedlich verlaufen müssen, bestreitet. Anders als sein Vorbild setzt das Spiel dabei auf Rundenkämpfe.

»Torment: Tides of Numenera« ist für Linux, Mac OS X und Windows verfügbar. Unter Linux setzt das Spiel mindestens eine Intel Core i3 CPU, 4 GB RAM, Nvidia GeForce GTX 460 GPU und 15GB Festplattenspeicher voraus. Der offizielle Verkaufspreis liegt bei 44,99 Euro.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung