Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 17. März 2017, 11:49

Software::Kernel

Neue Version von Bcachefs bringt Verschlüsselung

Das Dateisystem Bcachefs ist in einer neuen Version erschienen, die Verschlüsselung und viele weitere Optionen bringt. Noch ist Bcachefs in Entwicklung und die neue Version erfordert daher eine Neuformatierung, dies soll jedoch das letzte Mal sein, dass das nötig ist.

Mirko Lindner

Gänzlich unerwartet hatte Kent Overstreet Mitte 2015 ein neues Dateisystem für Linux vorgestellt, das mit Btrfs und ZFS konkurrenzfähig sein soll. Zugleich wird die Geschwindigkeit und Stabilität von ext4 und XFS angestrebt. Bcachefs ging als Weiterentwicklung aus bcache hervor, einem Gerätetreiber, der ein schnelles Blockgerät als Cache für ein langsames benutzt. Als bcache entstand, erkannten die Entwickler, dass sie bereits alle Grundelemente eines Dateisystems implementiert hatten. Die Erweiterung zu einem echten Dateisystem, Bcachefs, lag daher nahe.

Bcachefs nutzt Copy on Write (COW) ausgiebig. Es kann wie Btrfs mehrere Blockgeräte, auch in RAID-Konfigurationen, für ein Dateisystem verwenden. Optional kann ein schnelles Blockgerät als Cache für ein langsames konfiguriert werden. Ebenfalls optional sind 32- oder 64-Bit-Prüfsummen und Kompression der Daten.

In der neuen Version kam nun die Verschlüsselung hinzu, die die Algorithmen ChaCha20 und Poly1305 nutzt. Anders als bei ext4 handelt es sich um eine komplette Verschlüsselung des Dateisystems, nicht einzelner Dateien. Die Geschwindigkeit soll mit der von dm-crypt gleichauf liegen.

Die Datensicherheit wurde durch Backup-Superblöcke verbessert. Intern wurde das inode-Format optimiert, so dass es im Schnitt weniger Platz benötigt und dennoch flexibler ist. Das Disk-Format von Bcachefs hat sich daher geändert, laut Overstreet sind aber keine weiteren Änderungen in Sicht, so dass Tester ihre Daten ohne Neuformatierung in neue Versionen des Dateisystems übernehmen können.

Eine der größten weiteren Änderungen in Bcachefs ist ein Programm für den Dateisystem-Check. Von den geplanten Funktionen sind im wesentlichen nur noch die Schnappschüsse nicht implementiert, sie stellen laut Overstreet aber auch die am schwierigsten zu schreibende Funktionalität dar.

Bcachefs ist nach Angaben der Entwickler in der aktuellen Version leidlich robust, allerdings sind noch nicht alle Funktionen komplett. Bcachefs ist nur als Quellcode aus dem Repositorium der Entwickler zu beziehen. Die weitere Entwicklung kann finanziell über Patreon unterstützt werden.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung