Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 20. März 2017, 09:20

Software::Büro

LibreOffice 5.3.1 korrigiert Fehler

Das LibreOffice-Projekt hat die Verfügbarkeit der Version 5.3.1 der freien Office-Suite bekannt gegeben. In diesem planmäßigen Update werden zahlreiche Fehler der stabilen Version 5.3 behoben.

TDF

Mit dem ersten planmäßigen Update von LibreOffice 5.3 hat die Document Foundation (TDF) einige in letzter Zeit entdeckte Fehler in der freien Anwendung korrigiert. Die verbesserte Version 5.3.1 der Office-Suite ist nach Angaben der Entwickler allen Anwendern zu empfehlen, die auf die neuesten Technologien setzen wollen. Zu den angepeilten Anwendern gehören deshalb weniger Firmen und Behörden, die oftmals nicht die neuesten Funktionen wünschen, dafür aber Stabilität bevorzugen, sondern eher Heimanwender. Für konservative Nutzer empfiehlt die Organisation eher den stabilen Zweig 5.2 in Form von LibreOffice 5.2.6, der vor einer Woche veröffentlicht wurde.

Die Änderungen der aktuellen Version 5.3.1 umfassen knapp 100 Korrekturen. Dazu zählen beispielsweise Fehler beim Import von Dateien und bei der Darstellung von Inhalten. Ferner wurden gleich mehrere Absturzursachen aus der Anwendung eliminiert. So wurde beispielsweise ein Absturz bei der Bearbeitung von dynamischen Tabellen korrigiert. Galerie stürzt ferner nicht mehr ab, wenn ihr neue Themen innerhalb eines ausgehängten Elements hinzugefügt wurden, und der Macro-Organizer beendet nicht seinen Dienst, wenn Module zwischen zwei Bibliotheken verschoben werden sollen. Weitere Korrekturen umfassen unter anderem Verbesserungen bei der Bearbeitung von Dokumenten. Eine Liste aller Änderungen liefern die Changelogs zu den Versionen 5.3.1 RC1 und RC2.

Fotostrecke: 9 Bilder

LibreOffice 5.3 Calc in der Standardansicht
LibreOffice 5.3 Calc mit Notebook Bar
LibreOffice 5.3 Draw in der Standardansicht
LibreOffice 5.3 Impress in der Standardansicht
LibreOffice 5.3 Impress mit Notebook Bar
LibreOffice 5.3 wurde Anfang Februar veröffentlicht und brachte zahlreiche Neuerungen mit sich, darunter das neue Oberflächenkonzept MUFFIN. MUFFIN bewirkt, dass die Oberfläche in einer Reihe von vordefinierten Konfigurationen vorhanden ist, die jeweils verschiedene Elemente auf sinnvolle Weise miteinander kombinieren.

LibreOffice 5.3.1 ist in zahlreichen Sprachen verfügbar. Die aktualisierte Version in der deutschen Sprache ist auf den Webseiten des Projektes unter de.libreoffice.org erhältlich. Anwender, die zusätzliche Erweiterungen installieren wollen, finden eine Sammlung von Templates und Ergänzungen im Erweiterungsrepositorium des Projekts.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung