Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 20. März 2017, 08:15

Software::Entwicklung

GitLab übernimmt Gitter

Wie der Hosting-Dienst für Software-Entwicklungsprojekte GitLab letzte Woche bekannt gab, hat das Unternehmen die Entwickler-Chat-Plattform Gitter übernommen. Die finanziellen Modalitäten wurden nicht bekannt gegeben.

Mirko Lindner

Laut einer Mitteilung auf der Seite von GitLab hat das Unternehmen die Entwickler-Chat-Plattform »Gitter« übernommen. Gitter wurde 2015 gestartet und setzt sich zum Ziel, eine zentrale Kommunikationsplattform für Entwickler bereitzustellen. Auf der Plattform versammeln sich laut Aussagen von GitLab über 800.000 Entwickler, die in zahlreichen Diskussionen die Geschicke zahlreicher Projekte diskutieren.

Nach der Übernahme soll Gitter weiterhin ein eigenständiges Projekt bleiben. Zwar plant der neue Eigentümer, die Plattform stärker in GitLab einzubinden, bereits bestehende Verbindungen zu anderen Diensten sollen aber nicht gelockert werden. So soll es beispielsweise auch weiterhin möglich sein, sich mit GitHub- oder Twitter-Accounts bei Gitter anzumelden. Zudem soll auch der Quellcode von Gitter geöffnet werden. Dazu bedarf es aber diverser Vorbereitungen, die laut Aussage von GitLab bis Mitte dieses Jahres abgeschlossen sein sollen. Außerdem will der neue Eigentümer die Restriktionen für kommerzielle Gruppen lockern und unter anderem auch kleine private Gruppen künftig kostenlos für die Nutzer anbieten. Bisher waren lediglich öffentliche Gitter-Gruppen kostenlos.

GitLab ist ein Dienst für Software-Entwicklungsprojekte. Das 2014 gegründete niederländisch-ukrainische Startup ist laut eigener Aussage die Heimat für zahlreiche Entwickler und Benutzer. Wie schon bei GitHub will auch GitLab Einnahmen durch Zusatzdienste für zahlende Kunden generieren. Die Plattform selbst ist freie Software und kann kostenlos vom Server des Unternehmens heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung