Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 4. Dezember 2000, 08:55

Erster Linux-Clone

So wie Linux eine Neuimplementierung von UNIX ist, ist UnixCE eine Neuimplementierung von Linux.

Die Firma UnixCE nimmt für sich jedenfalls in Anspruch, mit dem Application Program Interface (API) von Linux kompatibel zu sein. Das erleichtert die Entwicklung von Programmen für UnixCE, da man sie auf Linux entwickeln und testen kann. Dabei können für grafische Oberflächen alle gängigen Toolkits eingesetzt werden.

UnixCE ist ein sehr kompaktes Echtzeit-Betriebssystem, das besonders für den Markt der Internet-fähigen Geräte entwickelt wurde. Es enthält eine minimale Implementierung sowohl des Linux- als auch des X11-APIs und kann mit weniger als 2 MB RAM und 1 MB Flash/ROM auskommen. Zur Zeit läuft es auf Intel-kompatiblen und MIPS (NEC VR4121) CPUs. Es enthält Multitasking und TCP/IP, aber keine Threads. Das ist verständlich, denn an irgendeiner Stelle muß man ja ansetzen, um den Speicherbedarf zu reduzieren.

UnixCE ist im Gegensatz zu den Embedded-Varianten von Linux nicht frei und mit Quellcode erhältlich. Wer es ausprobieren möchte, kann jedoch ein Demo herunterladen. Es setzt nur 4 MB RAM voraus, kann aber nur von DOS aus gestartet werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung