Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 31. März 2017, 10:38

Gemeinschaft::Organisationen

18 Jahre Apache Software Foundation

Die Apache Software Foundation feiert ihr 18-jähriges Bestehen mit einigen aktuellen Statistiken. Die ausschließlich auf freiwillige Mitarbeit setzende Stiftung ist Heimat für zahlreiche freie Softwareprojekte, die von herausragender Bedeutung für die IT sind.

Apache Software Foundation

Die Apache Software Foundation (ASF) wurde 1999 gegründet und hatte damals 21 Mitglieder und den gleichnamigen Webserver als einziges Projekt. Heute gehören der Stiftung nach ihren Angaben 620 individuelle Mitglieder und knapp über 6.000 Entwickler, die Code beitragen (»Committers«) an. Die Anzahl der Apache-Projekte, ist auf 280 angestiegen. 64 weitere, eine Rekordzahl, werden im Inkubator gehätschelt, um irgendwann einmal offizielle Apache-Projekte zu werden. Ihnen allen gemeinsam ist die Apache-Lizenz 2.0, eine freie Lizenz, die jede Verwendung der Software gestattet, auch den Einbau in proprietäre Software. Apache wird von den Spenden einiger Unternehmen finanziert und bietet im Gegenzug Unternehmen und individuellen Entwicklern eine neutrale Plattform zur Zusammenarbeit.

Laut der aktuellen Mitteilung kommen jeden Monat an die 300 neue Beitragende zur freien Codebasis hinzu, mehr als je zuvor. Diese Codebasis umfasst mehr als 150 Mio. Zeilen Quellcode in verschiedenen Sprachen, davon sind 31 Millionen (20%) Kommentare, was den Code im Vergleich zu anderen Projekten überdurchschnittlich gut dokumentiert. Zum Vergleich umfasst der komplette Linux-Kernel mit seinen tausenden mitgelieferten Treibern etwa 10 Millionen Codezeilen. Die im Code der Apache-Projekte steckende Arbeit wird auf 65.000 Personenjahre und einen Wert von 7 Mrd. US-Dollar geschätzt. Weitere Statistiken hält die Projektstatistikseite von Apache bereit.

Zu den Apache-Projekten gehören neben dem gleichnamigen Webserver, der der meistgenutzte weltweit ist, weit verbreitete Projekte für Cloud (CouchDB, CloudStack, Mesos), Suche und Content Management-Systeme (Derby, Jackrabbit, Lucene/Solr), DevOps und Code-Generierung (Ant, Buildr, Maven), Server (Tomcat, Karaf, Traffic Server), Web-Frameworks (Flex, OFBiz, Struts), Internet der Dinge, Künstliche Intelligenz und Big Data (Hadoop und andere).

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung