Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 5. Dezember 2000, 16:22

Gemeinschaft::Personen

HP heuert Bruce Perens an

Zum Ausbau seiner Linux-Abteilung hat HP den früheren Debian-Projektleiter Bruce Perens angeheuert.

Zudem wurde die Abteilung, die für Linux und Open Source zuständig ist, in Linux Systems Operation (LSO) umbenannt. Die Abteilung wird ihre eigenen Programmierer und ihre eigene finanzielle Zuständigkeit erhalten.

Perens, der sowohl Programmierer ist als auch in der OpenSource Initiative aktiv war, soll der Firma ein besseres Verständnis von Linux und Open Source vermitteln. Auch soll er die Firma gegenüber der Open-Source-Gemeinschaft glaubwürdiger machen.

Laut Martin Fink, Chef von LSO, meint HP es ernst mit Open Source. Bruce Perens soll helfen, dies auch den Open-Sorce-Programmierern weltweit zu vermitteln. Ferner wird er bei der Vorstellung von Linux auf PA-RISC mitwirken. Im März 2001 soll es erste Produkte geben.

Perens kommt von der Linux Venture Group, in der er aber bei der derzeitigen Börsensituation keine Zukunft sieht. Er wird aber weiterhin unabhängig bleiben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung