Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Docker stellt Moby-Projekt vor

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von HCIJra am Mi, 19. April 2017 um 11:02 #

... seine eigene scheiss Linux Distri veröffentlichen, damit man Docker Container ausführen kann was?!

  • 0
    Von Moin am Mi, 19. April 2017 um 14:47 #

    Du hast da was mißverstanden :P

    0
    Von mullah am Mi, 19. April 2017 um 15:16 #

    Damits wenigstens etwas stabiler wird ...
    https://thehftguy.com/2016/11/01/docker-in-production-an-history-of-failure/
    Deswegen muss da ja auch gleich noch ein Kubernetes (oder Mesos oder Swarm) drunter, damit die Abstürze aufgefangen werden können.
    Darunter wiederum liegt dann noch ein virtuelles System des Providers. Viel Spass bei der Pflege der Systeme.
    Deswegen ein Minimalsystem.
    Weiterhin weil Docker Images sehr schnell sehr fett werden können.
    Wenn Ressourcen nix kosten: Docker.
    Die Frage wär also (auch): Muss jedes System unbedingt auf möglichst viele Indirektionen bestehen?

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung