Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 9. Mai 2017, 09:36

Software::Kommunikation

Twitter-Client »Corebid« verbessert

Die Entwickler des freien Twitter-Clienten »Corebid« haben knapp fünf Monate nach der letzten Hauptversion eine neue Ausgabe der Anwendung veröffentlicht. Corebird 1.5 führt eine verbesserte Handhabung von Anhängen und zahlreiche Optimierungen der Oberfläche ein.

Twitter-Client »Corebid«

corebird.baedert.org

Twitter-Client »Corebid«

Corebid ist ein nativer Klient für den Kurznachrichtendienst Twitter. Die Anwendung basiert auf Gtk+ 3.18 und nutzt unter anderem sqlite für die Speicherung von Daten und Gstreamer für die Wiedergabe von Videoinhalten. Die Anwendung wird unter den Bedingungen der GNU General Public License Version 3 (GNU GPLv3) entwickelt und erlaubt neben dem Lesen von Tweets auch das Absetzen eigener Nachrichten und die Navigation innerhalb eines Accounts. Tweets können favorisiert, retweetet oder zitiert werden.

Mit der Freigabe der Version 1.5 haben die Entwickler »Corebid« um diverse neue Funktionen erweitert. Unter anderem können Medien mit einem Rechtsklick gespeichert werden. Profile nutzten bei einem fehlenden Bild den Hintergrund von Twitter und das Entwurfsfenster verfügt über die Möglichkeit, favorisierte Bilder zu erstellen, die schnell innerhalb eines Tweets platziert werden können. Der Mediendialog verfügt über eine verbesserte Navigation und die Option --account gibt dem Nutzer die Möglichkeit, eine Sitzung für einen dedizierten Account zu öffnen.

Weitere Neuerungen der aktuellen Version von Corebid sind Verbesserungen bei der Darstellung von Avataren und Optimierungen innerhalb der Accountverwaltung. Zudem haben die Entwickler laut eigener Aussage zahlreiche Fehler aus der Applikation eliminiert.

Corebid 1.5 kann seit Anfang der vergangenen Woche im Quellcode vom Server des Projektes im Quellcode heruntergeladen werden. Für die Erstellung des Pakets werden unter anderem gettext, vala, automake sowie glib und gtk+3 benötigt. Nutzer, die eine Medienwiedergabe wünschen, müssen zudem Gstreamer und diverse Plugins installieren. Bei der Rechtschreibung setzt Corebid auf gspell.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung