Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: 25 Millionen Euro für MariaDB

22 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
2
Von Trux am Mi, 10. Mai 2017 um 16:07 #

"70 Prozent der neuen internen Anwendungen auf Open-Source-Datenbanken entwickelt, während 50 Prozent der bestehenden kommerziellen Datenbanken bis 2018 auf Open Source umgestellt werden dürften"

Schön, dass man das endlich erkennt.
Gut, das die EU Geld bereitstellt.
Wenn die Firmen die zuvor von Oracle abhängig waren, jetzt freiwillig 10% ihrer bisherigen Ausgaben an MariaDB spenden würden, wäre es noch besser.

0
Von Jürgen Sauer am Mi, 10. Mai 2017 um 19:18 #

Die Werbung, die ich eben mit meinem Tablett über Mobilfunk hier erleben "durfte" ist jawohl eine absolute Frechheit!

Nichts gegen unaufdringliche Werbung.

Jedoch eine Bildschirm füllender VideoStream der für MicroMurks Cloud und mit einem Derartigen KRach einspielt ist ja wohl die Höhe!


Wer bezahlt mir mein Roaming Datenvolumen, wer ersetzt mit die Kosten für den Scheiß?

  • 0
    Von zwerg Hase am Mi, 10. Mai 2017 um 21:33 #

    :huh:
    https://f-droid.org/repository/browse/?fdid=org.adaway&fdpage=2

    0
    Von Anon Y. Mouse am Mi, 10. Mai 2017 um 21:44 #

    Das datenvolumen ist eine sache aber den halben inhalt überdecken... ich bin langjähriger pl leser habe aber keine lust mich erst durchzuclicken bevor ich an die inhalte komm...
    Fixt es
    Es wär schade drum

    0
    Von kamome umidori am Mi, 10. Mai 2017 um 22:10 #

    Auf ordentlichen Websites verstehe ich solche Werbung auch nicht. Gute Affiliate-Werbung für Produkte, die der Betreiber wirklich empfiehlt (dann auch mit selbst-gehosteten Bildern und ohne JS), sehe ich – alles andere wird geblockt.
    Und das dämliche Argument "die armen Website-Betreiber" – ich kenne niemanden, der solche Standardwerbung anklicken würde, verbraucht auf beiden Seiten nur Resourcen.

    0
    Von Chris Arndt am Mi, 10. Mai 2017 um 23:53 #

    First Strike für pro-linux.

    Wenn ich beim Aufruf von pro-linux solche popup Banner oder sticky Header mit Werbung noch zweimal oder über einen längeren Zeitraum erlebe, bin ich, obwohl die Seite schon über ein Jahrzehnt zu meinen täglichen Anlaufstellen gehört, leider ganz schnell auf Nimmerwiedersehen verschwunden.

    0
    Von blackcrack am Do, 11. Mai 2017 um 06:21 #

    +1
    Zustimmung !
    Leute, Kohle mit Werbung zu verdienen, okey, aber bitte nicht so fett und dann auch noch von nem erklärtem Linuxhasser (die gelernt haben nun mit Linux zu arbeiten) der mit div. Einrichtungen zusammen arbeitet und so weiter .. Ihr kennt mich, wir trafen uns zweimal in Stuttgart ... aber so ne fette Werbung, dass man immer mehr verdient um nicht nur Pro-Linux hochhalten zu können iss nich okey, ihr solltet mal schauen was drum herum zu viel Kohle abzwackt und dann mal drüber nachdenken..

    viele Grüße
    Blacky

    • 1
      Von blablabla233 am Do, 11. Mai 2017 um 10:38 #

      Erstens:
      MS "liebt" Linux

      Zweitens:
      Überlege mal wie der Geldfluss laeufft, und wenn Du dann noch was gegen MS Werbung auf Linux-Portalen hast, verstehe ich dich nicht.

      • 0
        Von Jürgen Sauer am Do, 11. Mai 2017 um 16:51 #

        zu1)
        Das M$ Linux liebt halte ich für eine fette Lüge, bzw. als Teil der Standard Strategie:

        Umgarnen, Umarmen, Umklammern, Erwürgen

        zu 2)
        Wenn es ja nur ein Werbebanner wäre ... aber hier hatte ein Video angefangen zu streamen mit gehörigen Krach ...
        Das muß mobil/roaming ja nun wirklich NICHT SEIN!

        Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 11. Mai 2017 um 16:57.
    0
    Von hjb am Do, 11. Mai 2017 um 10:45 #

    Es gibt Werbeblocker, und ich kann nur jedem raten, sie zu benutzen.

    Davon abgesehen sind solche Formate von uns nicht autorisiert und wir werden uns beim Werbe-Provider beschweren.

    • 0
      Von Jürgen Sauer am Do, 11. Mai 2017 um 16:59 #

      Moin hjb,
      eigentlich wollte ich Euch von Werbeblockern verschonen.
      Ich kann Euren Rat natürlich auch umsetzen.

      0
      Von klickibunti am Fr, 12. Mai 2017 um 00:26 #

      Da werdet ihr aber nicht weit mit kommen. Würdet ihr eure Werbung selber hosten gäbe es die Probleme nicht und unsere Daten wären dann auch besser geschützt. Aber ihr macht es wie allen anderen auch: Tracker, ad.services einbinden und zurücklehnen, scheiss auf den Datenschutz, scheiss auf den WerbeContent. Fernsehsender betten auch ihre Werbung zwischen Serien oder Filme selber ein und sind dafür veranwortlich und das jeden Tag aufs neue, nur im Internet scheint das niemand zu interessieren. :down:

Pro-Linux
Gewinnspiel
Neue Nachrichten
Werbung