Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: ZX Spectrum Next: Kickstarter-Kampagne erfolgreich

6 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Anonymous am Do, 18. Mai 2017 um 10:04 #

Falls sich noch wer wundert, was alles mit einem Z 80 möglich ist: da ist selbstverständlich keiner drin, sondern er wird (zusammen mit dem anderen Schlonz) auf einem FPGA emuliert.

  • 0
    Von tom2 am Do, 18. Mai 2017 um 10:11 #

    Ich finde das Projekt super. Ich wünschte, es gäbe etwas Ähnliches für den C64. Zum Speccy habe ich jetzt (leider) nicht so den Bezug.
    Nein, Turbo Chameleon 64 und Konsorten sind keine Alternative: zu teuer, kaum verfügbar, keine modernen Anschlüsse.

    • 0
      Von Butzel am Do, 18. Mai 2017 um 10:32 #

      Moin,

      gibt es z.B.
      https://www.c64-wiki.de/wiki/Turbo_Chameleon_64
      :up:

      Bin auch zufriedener Nutzer - trotz "beta status". Es läuft IMHO sehr stabil und der Preis ist gerechtfertigt, da man dank FPGA sogar einen Speccy, Amiga, Atari 2600 u.v.m. "nachbilden" kann =)


      Dies gab es leider nur in einer limitierten Auflage:(:
      https://icomp.de/shop-icomp/de/product-details/product/c64-reloaded.html

      Grüße aus dem Sonnenwinkel

      butzel

      • 0
        Von tom2 am Do, 18. Mai 2017 um 10:51 #

        Danke, aber ich kenne die Dinger. Wie schon geschrieben: zu teuer, kaum verfügbar, keine modernen Anschlüsse.

        Das Turbo Chameleon 64 ist ein Paradebeispiel für meine Aussagen. Es ist aber seit einiger Zeit ohnehin nicht mehr erhältlich.
        Damit man an das Ding kommen konnte, musste man regelmäßig in den einschlägigen C64-Foren präsent sein, um zur rechten Zeit eines der wenigen Exemplare zu ergattern. Das nenne ich mal am potenziellen Markt vorbei entwickelt.

        Anders beim neue Speccy: Das Projekt wurde seit Längerem auf großen Newsseiten angekündigt. Einen Newsletter gab es auch, der auf den Start der Kickstarter-Kampagne hinwies. Wiederum gab es ein größeres Medienecho. Diese Kampagne zu verpassen war schon sehr schwer.

        • 0
          Von Butzel am Do, 18. Mai 2017 um 11:54 #

          sorry,

          habe Deinen Turbo Chameleon Hinweis komplett überlesen :o
          Aber zumindest die VHDL-Quellen des TC64 sind verfügbar: "FPGA64" http://www.syntiac.com/fpga64.html.
          Die Preise sind jetzt beim ZX Spectrum next auch nicht wirklich günstiger (bei 200 Pfund incl. Porto ).

          Wenn die Mainstream-Newsseiten sich nicht für den Commodore-Reloaded interessieren, kannst Du dem Produkt keinen Vorwurf machen. (Es fehlen halt funktionslose Mockups, Renderfotos und Buzzwords wie Crowdfunding)
          Aber der Schöpfer hatte IIRC bereits negative Erfahrungen mit dem C-One gemacht, da kann ich ihn schon ganz gut verstehen. Ich habe leider trotz rechtzeitiger Info auch keines abbekommen :-/

          Bleibt halt noch der MIST (Amiga/Atari ST - FPGA), welcher auch Cevi zu spielen vermag.

          Grüße

          Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert. Zuletzt am 18. Mai 2017 um 11:57.
      1
      Von Anonymous am Do, 18. Mai 2017 um 12:30 #

      Wenn man Vice auf einen Raspbery Pi drauftut, hat man doch ebenfalls ein kompaktes Gerät mit geringem Stromverbrauch. Es gibt doch sogar spezielle RaspberyPi-Distries, die nur so viel Linux mitbringen, dass der Emulator läuft.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung