Login


 
Newsletter
Werbung

Di, 12. Dezember 2000, 08:44

Software::Kernel

Entwicklerkernel 2.4.0-test12 erschienen

Linus Torvalds hat den Entwicklerkernel 2.4.0-test12 freigegeben.

Es ist nun unwahrscheinlich, daß der endgültige Kernel 2.4.0 noch in diesem Jahr erscheinen wird. Die Rate, mit der Patches und Bugfixes eintreffen, ist momentan sehr hoch. Die Integration all dieser Patches braucht seine Zeit. Andererseits könnte sich Linus jedoch dazu entschließen, die nächste Version einfach 2.4.0 zu nennen, sofern keine kritischen Bugs mehr verbleiben. Man darf also weiter spekulieren.

Überraschend haben Alan Cox und Linus damit begonnen, Teile des Linux-Ports auf PA-RISC von HP in den Kernel zu integrieren. Vorläufig werden allerdings nur die architekturspezifischen Teile integriert. Es gibt einige Änderungen, die andere Teile des Kernels betreffen würden. Diese werden aber erst nach Version 2.4.0 integriert. Daher wird 2.4.0 keine lauffähige Unterstützung für PA-RISC enthalten, doch die Anfänge sind gemacht.

Die wichtigsten Änderungen neben den zahlreichen Bugfixes:

  • Updates für USB, ISDN, IrDA, cs46xx Soundchips und DAC960;
  • Update der ARM- und m68k-Architektur;
  • Teilweise Integration der PA-RISC-Architektur;
  • Problem mit A20 Gate auf manchen Rechnern behoben;
  • Treiber für Yamaha PCI Soundchips.

Der Patch von 2.4.0-test11 auf 2.4.0-test12 ist mit 4306445 Bytes unkomprimiert recht groß. 1097 Dateien wurden geändert.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung