Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 29. Juli 2017, 10:50

Software::Büro

LibreOffice 5.4 freigegeben

Die Document Foundation hat die Freigabe von LibreOffice 5.4 bekanntgegeben. Die neue Version der freien Office-Suite speichert Dokumente kompakter und bringt zahlreiche weitere Verbesserungen.

Standard-Farbpalette in verschiedenen Versionen von LibreOffice

Document Foundation

Standard-Farbpalette in verschiedenen Versionen von LibreOffice

Ein halbes Jahr nach LibreOffice 5.3 steht jetzt LibreOffice 5.4 bereit, wie die Document Foundation bekannt gab. LibreOffice 5.4 bietet zahlreiche neue Funktionen. Die in den Formaten ODF und OOXML vorhandenen XML-Beschreibungen wurden kompakter gemacht, was auch den Speicherbedarf der Dokumente insgesamt verkleinert, allerdings dürfte der Unterschied selten merklich sein. Wichtiger ist die damit einhergehende Eliminierung von redundanten Tags.

LibreOffice 5.4 bringt eine neue Farbpalette als Standard, die - mit kleinen Änderungen - auf dem RYB-Farbmodell beruht. Die Kompatibilität mit verschiedenen Dateiformaten wurde weiter verbessert, so werden beispielsweise EMF-Vektorgrafiken besser unterstützt. Importierte PDF-Dateien werden jetzt in verbesserter Qualität dargestellt. Exportierte PDF-Dateien können nun eingebettete Videos enthalten. Eine weitere programmweite Neuerung ist die Unterstützung von OpenPGP-Schlüsseln zur kryptografischen Signatur von ODF-Dokumenten unter Linux. Somit kann beispielsweise GnuPG für die Signatur genutzt werden.

In Writer besteht nun die Möglichkeit, AutoText aus MS Word DOTM-Templates zu importieren. Beim Exportieren oder Einfügen von Aufzählungen als einfacher Text bleibt jetzt auch deren vollständige Struktur erhalten. Im Format-Menü kann man eigene Wasserzeichen für seine Dokumente erstellen. Außerdem gibt es neue Kontextmenüeinträge zum Arbeiten mit Abschnitten, Fuß- und Endnoten und Stilen.

Calc unterstützt ab jetzt Pivot-Diagramme, die Daten von Pivot-Tabellen nutzen. Wenn die Tabelle geändert wird, ändert sich auch das Diagramm entsprechend. Die Verwaltung von Kommentaren wird mit zusätzlichen Menüpunkten erleichtert. Beim Anwenden von bedingter Formatierung kann man jetzt einfach die Priorität der Regeln ändern. Zusätzliche Schutzoptionen für Tabellenseiten erlauben das Einfügen oder Löschen von Zeilen oder Spalten. Ferner werden Einstellungen des Exports ins CSV-Format gespeichert und beim nächsten Export als Voreinstellung präsentiert.

Fotostrecke: 4 Bilder

Standard-Farbpalette in verschiedenen Versionen von LibreOffice
Signaturen in LibreOffice 5.4
Verbesserter Export von Aufzählungen als Text in LibreOffice 5.4
Definition von Wasserzeichen in LibreOffice 5.4
Wenig Neues gab es dagegen in Impress. Wenn man ein Objekt dupliziert, kann man nun Winkel genauer angeben. Diese Einstellung wird zudem gespeichert und beim nächsten Mal als Voreinstellung präsentiert. LibreOffice Online, eine Server-basierte Variante von LibreOffice, erhielt ein responsives Design und weitere Verbesserungen. Die neueste Version ist als Docker-Image verfügbar.

Die neuen Funktionen und Verbesserungen werden in einem kurzen Video präsentiert. Darüber hinaus gab es in LibreOffice 5.4 aber noch zahlreiche weitere kleine Verbesserungen und Änderungen. Einzelheiten zu allen Änderungen enthalten die Anmerkungen zur Veröffentlichung.

LibreOffice 5.4 wird zunächst allen empfohlen, die sich für die Neuerungen begeistern können, während Firmen und Organisationen mit der Aktualisierung noch warten sollten. Ihnen wird empfohlen, noch bei Version 5.3 zu bleiben und beim Einsatz von LibreOffice professionelle Supportverträge abzuschließen. LibreOffice 5.4 steht ab sofort auf der Downloadseite bereit.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung