Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 3. August 1999, 00:34

Hardware

Eine Million iMacs zu verschenken

Ab nächster Woche werden über eine Million iMacs verschenkt, laut der neugegründeten Firma FreeMac,com und ihrer Strategie.

Geld könne durch Werbung mit e-commerce wieder reingeholt werden. So hat das Unternehmen vor, die Investition durch Providerangebote, Werbung und e-commerce zu verdienen. Doch das Angebot schließt die Bindung als Provider an FreeMac.com mit ein. Der Aufbau einer eigenen Gemeinschaft fördert die Bindung der Nutzer von FreeMac.com-Services vermehrt an die eigene Seite.
Die Dienste von FreeMac.com benötigen zur Krönung einen Namen. Reserviert wurde außerdem Domänen wie freemacstore.com, freemacstudent.com und freemacclub.com.
Verärgert dazu äußert sich Apple: »Wir werden FreeMac.com nicht als Verkaufspartner behandeln, immerhin verschenken sie Geräte!«.
Steve Jobs, der Chef von Apple, bewertet die Free-PC-Bewegung ebenfalls eher negativ.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung