Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 16. August 2017, 09:41

Software::Entwicklung

.NET Core 2.0 veröffentlicht

Microsoft hat das ».NET Core«-Framework in der Version 2.0 freigegeben. Die neue Version unterstützt mehr Linux-Distributionen und erhöht die Geschwindigkeit.

Microsoft-Schriftzug in Redmond

Derrick Coetzee

Microsoft-Schriftzug in Redmond

Bereits 2014 hatte Microsoft verkündet, das komplette .NET Framework samt ASP.NET, dem .NET-Compiler und der .NET-Core-Laufzeitumgebung unter einer freien Lizenz veröffentlichen zu wollen. Nach ersten Veröffentlichungen wurde dann vor über einem Jahr Version 1.0freigegeben.

.NET Core ist eine quelloffene Software-Plattform, die ein Teil der .NET-Plattform ist und weitgehend von Microsoft entwickelt und vorangetrieben wird. Im Gegensatz zu .NET ist die Core-Variante portabel und für verschiedene Plattformen, darunter auch Linux, verfügbar. Schon Version 1.0 wurde nicht nur für Windows, sondern auch für Mac OS X und Linux freigegeben.

Mit der jetzt erschienenen Version 2.0 wird die Plattform in jeder Hinsicht erweitert, so werden nun mehr Linux-Distributionen unterstützt und das Framework soll auf 32 Bit ARM laufen. Die Geschwindigkeit soll spürbar gestiegen sein und gleichzeitig mit der Freigabe wurde auch die zugehörige Spezifikation für .NET Standard 2.0 veröffentlicht.

Zur Freigabe gehören auch ASP.NET Core 2.0 und Entity Framework Core 2.0. Einige der Neuerungen von .NET Core 2.0 sind neben höherer Geschwindigkeit auch die Umsetzung des .NET Standard 2.0, eine Vorschau auf 32 Bit ARM-Editionen für Linux und Windows, die Möglichkeit, mit dem Repositorium source-build das SDK aus dem Quellcode zu compilieren, und der Umstieg auf RyuJIT als JIT-Compiler auf der x86-Plattform.

Unter Linux kann .NET Core 2.0 an der Kommandozeile oder mit dem gleichzeitig erschienenen Mono 5.2 genutzt werden, wobei die Unterstützung für .NET Core 2.0 bei letzterem noch experimentell ist.

.NET Core 2.0 kann von Microsoft in Form von Binärpaketen für Windows, Mac OS X und diverse Distributionen sowie im Quellcode heruntergeladen werden. Alle Komponenten sind Open Source und unterliegen diversen, freien Lizenzen. Zudem steht ein Docker-Image zur Verfügung. Die langfristige Unterstützung, die von Microsoft angeboten wird, wechselte von .NET Core 1.0 auf 1.1.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung