Login


 
Newsletter
Werbung

So, 17. Dezember 2000, 07:46

Unternehmen

Corel verkauft Linux-Sparte

Einer noch nicht offiziell bestätigten Meldung zufolge trennt sich Corel von seiner Linux-Sparte.

Entsprechende Vermutungen hatte es schon seit Wochen gegeben.

Käufer ist die Kapitalgeber-Firma Global Linux Partners, die sich angeblich verpflichtet hat, 5 Mio. USD an Corel zu zahlen. Aus der Linux-Abteilung soll eine eigenständige Firma gemacht werden, an der Corel 20% Anteil haben wird.

Corel hat an seinen Linux-Produkten insgesamt nur 6,2 Mio. USD verdient, was zu wenig war, um die Kosten zu decken. Mit dem Verkauf der Abteilung verschafft sich der finanziell angeschlagene Software-Hersteller wieder etwas Luft.

Die neue Firma wird wie Corel ihren Sitz wahrscheinlich in Ottawa haben. Wieviele von den knapp 900 Corel-Mitarbeitern mit Linux beschäftigt sind, ist nicht genau bekannt.

Weder Corel noch Global Linux Partners bestätigten die Meldung bisher. Corel gab lediglich eine Erklärung heraus, daß alle Möglichkeiten für die Zukunft der Linux-Abteilung geprüft würden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung