Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 21. August 2017, 10:44

Software::Desktop::KDE

KDE gibt Applications 17.08 frei

Die Programmsammlung des KDE-Projektes wurde in der Version 17.08 veröffentlicht. Neu in der aktuellen Version sind unter anderem Neuerungen und Verbesserungen in der Kommunikationssuite Kontact sowie Aktualisierungen zahlreicher Anwendungen.

kde.org

Die KDE-Entwickler haben knapp eine Woche nach KDE Frameworks 5.37 auch ihre Anwendungen in einer neuen Version veröffentlicht. Das Paket ist eine der drei Komponenten der neuen KDE-Umgebung. KDE Frameworks enthält die grundlegenden Bibliotheken des Projektes. Darauf bauen die Desktopumgebung KDE Plasma sowie die nun in der Version 17.08 erschienenen KDE Applications auf. Alle drei Komponenten werden unabhängig voneinander veröffentlicht und freigegeben.

Insgesamt beinhaltet die Version 17.08 von KDE Applications zahlreiche Programme, wovon etliche entweder aktualisiert oder korrigiert wurden. Die Aktualisierungen umfassen sowohl Korrekturen als auch Neuerungen. Die meisten Änderungen erfuhren die Komponenten der Kommunikationssuite Kontact. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Bibliotheken oder um Anwendungen handelt – weist eine der Komponenten in dem ausführlichen Änderungslog eine hohe Zahl von Einträgen aus, so gehört sie in den meisten Fällen einer Kommunikationsanwendung an. Unter anderem wurde KMailtransport umgekrempelt und mit einer Unterstützung von Plugins ausgestattet. Zudem bietet KMailtransport Unterstützung für Sendmail. Der Editor und die Autocreate-Funktion wurden von diversen Fehlern befreit und Kmail bietet wieder die Option an, einen externen Editor einzubinden. Dazu kommen zahlreiche Verbesserungen in Akonadi.

Doch auch diverse andere Applikationen verfügen über Neuerungen. Dolphin, der Dateimanager der Umgebung, zeigt bei gelöschten Dateien das Datum des Löschvorgangs und das Erstelldatum an. KIO-Extras bietet eine bessere Unterstützung von Samba an und zahlreiche noch auf KDE4-Bibliotheken aufsetzende Bereiche wurden innerhalb von KIO-Extras eliminiert. Kalgebra verfügt in der neuen Version über Verbesserungen des Kirigami-Frontends und der Videoeditor Kdenlive korrigiert zahlreiche Fehler. Unter anderem wurden in der Anwendung diverse Effekte repariert. Die Desktop-Sharing-Anwendung »Krfb« weist einneues X11-Plugin auf und arbeitet besser mit X11 zusammen. Ferner wurde der Anwendung eine neue Konfigurationsseite hinzugefügt.

Weitere Neuerungen flossen in die Konsolenanwendung ein, die unter anderem ein unlimitiertes Scrollen ermöglicht. Der UML-Modeller Umbrello verfügt über verbesserte Parser und der Dokumentenbetrachter Okular sowie der Desktop-Globus Marble wurden von diversen Fehlern befreit. Der kwalletmanager nutzt ein neues Connect-API. Zahlreiche weitere Korrketuren und Neuerungen flossen in kstars, kruler und diverse Spiele ein. Die Entwickler betonen zugleich, zahlreiche Anwendungen stabilisiert zu haben. So sollen laut Aussage der Ankündigung mehr als 80 Fehler korrigiert worden sein.

Eine detaillierte Auflistung aller Änderungen liefert das Changelog der neuen Version. KDE Applications 17.08 ist im Quellcode von der Seite des Projektes erhältlich. Binärpakete der neuen Version für verschiedene Distributionen findet man bei den jeweiligen Distributoren. Weitere Hinweise liefert die Informationsseite zu KDE Applications 17.08.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung