Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 28. August 2017, 11:11

Software::Desktop::KDE

KDE warnt vor aktuellen Nvidia-Treibern

Die Entwickler der Desktop-Umgebung KDE warnen vor dem Einsatz der aktuellsten Version 384.xx des proprietären Nvidia-Treibers, die laut Aussage des Teams KWin und KScreenLocker zum Absturz bringen und zu einer Aussperrung aus dem System führen kann.

kde.org

»Eine Warnung an KDE Plasma-Nutzer, die NVIDIA Treiber einsetzen« schreibt Martin Flöser in seinem Blog. Wie der Entwickler schreibt, wurden dem Team in jüngster Zeit wir viele Abstürze von Nutzern gemeldet, die auf die Treiber-Version 384.xxx aufsetzen und nun Probleme im Zusammenhang mit Plasma sehen. »Betroffen sind zumindest KWin und KscreenLocker«. Ein Absturz innerhalb des Nvidia-Treibers, verursacht durch QtQuick, führt zu einer Fehlfunktion der beiden Komponenten und verhindert beispielsweise das Entsperren einer Sitzung.

Laut Flöser liegt der Fehler außerhalb des Wirkungsbereichs der Entwickler und des KDE-Desktops. Der Entwickler empfiehlt deshalb, die aktuelle Version des proprietären Treibers zu meiden. »Es wird empfohlen, den Treiber nicht upzudaten, und falls das schon geschehen ist, auf den vorherigen Treiber zurückzugreifen«, schreibt Flöser in seinem Blog.

Werbung
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung