Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Sailfish OS 2.1.1 veröffentlicht, Sailfish X angekündigt

22 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Mint am Mi, 30. August 2017 um 14:15 #

Die Idee ein Handy Betriebssystem kostenpflichtig zu machen, um somit zu gewährleisten dass es über einen langen Zeitraum weiter entwickelt und vor allem mit Sicherheitsupdates versorgt wird ist ein guter Ansatz! Die Frage ist nur, wie lang wird dieser Supportzeitraum auch für diese Lösung sein. Wer garantiert, dass nicht auch hier nach 1 oder 2 Jahren wieder Schluss ist. Das Hauptproblem wird, wie so oft, an der fehlenden Hardwarekompatibiltät liegen. Ich bin sehr gespannt!

  • 2
    Von tom2 am Mi, 30. August 2017 um 14:41 #

    Den Supportzeitraum garantiert dir niemand. Aber war bisher in dieser Beziehung sehr vorbildlich. Das beweist diese Meldung recht eindrücklich. Das Jolla Phone ist es bald vier Jahre auf dem Markt und es gibt immer noch *offizielle* Updates. Beim kostenpflichtigen Sailfish X wird es vermutlich so laufen: 1. Jahr 50 Euro, jedes weitere Jahr Support dann irgendwas zwischen 10 und 50 Euro, vermutlich 30 Euro, um einen Anreiz zum Verlängern zu schaffen. Bei geplanten fünf bis sechs Jahren Nutzungsdauer macht das für das Sony Xperia X unter dem Strich ca. 500 Euro. Das bietet sonst kein einziger Hersteller.

    • 1
      Von tom2 am Mi, 30. August 2017 um 14:58 #

      Aber war bisher in dieser Beziehung sehr vorbildlich
      "Aber bisher war Jolla in dieser Beziehung sehr vorbildlich", soll das heißen.

      1
      Von Nur ein Leser am Mi, 30. August 2017 um 16:07 #

      Das bietet sonst kein einziger Hersteller.
      Auch auf die Gefahr hin, mich unbeliebt zu machen, aber: Doch.

      Apple unterstützt jetzt seit mehreren Gerätegenerationen recht gut kalkulierbar für einen Zeitraum von 5 Jahren mit Updates (wobei ein Major-Update jedes Jahr kommt, innerhalb des Jahres Minor-Updates und Fixes).

      Für mich war das ein Grund, mir neulich das iPhone SE für 299 Euro zuzulegen, auch wenn ich sonst nicht gerade ein Apple-Fan bin.

      • 1
        Von tom2 am Mi, 30. August 2017 um 16:27 #

        Auch auf die Gefahr hin, mich unbeliebt zu machen, aber: Doch.

        Keine Sorge! Dazu besteht zumindest bei mir kein Anlass, auch wenn ich kein Apple-Fan bin. :)
        In Sachen Support-Zeitraum ist Apple absolut vorbildlich. Das war ein Argument, dass ich selbst erst vor Kurzem in einer Diskussion hier auf PL angeführt habe: Wer lange *offizielle* Supportzeiträume haben will, zieht automatisch Apple in Betracht, weil es in der Android-Lotterie nichts zu gewinnen gibt.

        Aus der Linux-Perspektive halte ich das einerseits für paradox, aber andererseits ist es eine rational nachvollziehbare Entscheidung.

        • 0
          Von billythekid am Do, 31. August 2017 um 00:10 #

          Ich weis nicht wie alt mein S3 jetzt ist aber Android 7.1.2 läuft wunderbar. Stand der Sicherheitsupdates 05.08.2017. Apple als vorbildlich zu bezeichnen ist schon krass. Da kannst du nur ein neues Phone kaufen, sonst nichts. Oder sind ältere Modelle etwa mit dem neusten OS kompatibel?

          • 0
            Von billythekid am Do, 31. August 2017 um 00:20 #

            Ladekabel und die Netzteile sind auch der allerletze Schrott. Hauptsache es sieht gut aus. Langlebigkeit? Kein Interesse.

            • 0
              Von Nur ein Leser am Do, 31. August 2017 um 10:59 #

              Langlebigkeit? Kein Interesse.
              Gibt es dafür auch Belege? Oder woher kommt das?

              Ich verwende Ladekabel und Netzteil meines beruflichen iPhone 5s jetzt seit 2014, mittlerweile auch für mein privates iPhone SE und außerdem immer wieder mal für andere Geräte (natürlich nur das Netzteil, nicht das Kabel).
              Es funktioniert alles problemlos.

            0
            Von tom2 am Do, 31. August 2017 um 01:12 #

            Schön für dich. Eigentlich wollte ich oben schon dazuschreiben, dass noch Wetten angenommen werden, wann der erste Kommentar kommt, dass Nougat super auf dem S3 läuft. Das ist ja inzwischen ein Running Gag. Dann habe ich es gelassen und vom *offiziellen* Support geschrieben.

            • 0
              Von August Meier am Do, 31. August 2017 um 07:10 #

              Running Gag? Ich habe Nougat auf dem S3 meines Schwiegervater installiert und es läuft und läuft... wozu also immer neue Handys kaufen?

              Auch mein Lenovo K3 Note, welches mit Android 5.0 ausgeliefert wurde, läuft mittlerweile unter Android 7.1.2. - dank einer sehr aktiven Entwicklergemeinde :-) - die Arbeit an einem Port von Android 8 hat bereits begonnen!

              Es gibt einige wenige Handys in der freien Wildbahn, welche trotz ihres Alters wohl noch eine Weile weiter unterstützt werden - besonders, weil sie im asiatischen und osteuropäischen Raum sehr weit verbreitet sind - auch die meisten Entwickler kommen aus diesem Raum.

              Es grüsst


              August

              • 0
                Von Nur ein Leser am Do, 31. August 2017 um 10:16 #

                Und das Android Nougat für das S3 kommt von Samsung? Wohl kaum. Zumindest bei Wikipedia wird als offiziell aktuelles OS Android 4.3 ausgewiesen.

                Anders gesagt: Die Hersteller von Android-Smartphones geben in der Regel nur unzureichenden Support. Und nicht nur das, es gibt in der Regel nicht mal Zusagen für Support. Und wenn es welche gibt, kann man sich nicht immer darauf verlassen. Oder die Updates kommen dann irgendwann Monate oder Jahre später.

                Kurz gesagt: Es ist komplett unplanbar. Oder wie mein Vorposter (s.o.) schrieb: Eine Android-Lottorie, bei der man nichts gewinnen kann.

                Soweit der OFFIZIELLE Support durch die Hersteller

                Das es für einige Modelle inoffizielle Ports aktueller Android-Versionen gibt, ist schön. Das ist aber kein Ersatz für offiziellen Support. Schon gar nicht für den Normalverbraucher, der niemals ein Telefon auf eigene Gefahr flashen würde.
                Und es ist ebenfalls Teil der Lottorie - man weiß schließlich erst nach einiger Zeit, ob genügend Entwickler Interesse an diesem Modell haben, ob alle Funktionen unterstützt werden usw.

              0
              Von August Meier am Do, 31. August 2017 um 07:10 #

              Running Gag? Ich habe Nougat auf dem S3 meines Schwiegervater installiert und es läuft und läuft... wozu also immer neue Handys kaufen?

              Auch mein Lenovo K3 Note, welches mit Android 5.0 ausgeliefert wurde, läuft mittlerweile unter Android 7.1.2. - dank einer sehr aktiven Entwicklergemeinde :-) - die Arbeit an einem Port von Android 8 hat bereits begonnen!

              Es gibt einige wenige Handys in der freien Wildbahn, welche trotz ihres Alters wohl noch eine Weile weiter unterstützt werden - besonders, weil sie im asiatischen und osteuropäischen Raum sehr weit verbreitet sind - auch die meisten Entwickler kommen aus diesem Raum.

              Es grüsst


              August

              0
              Von August Meier am Do, 31. August 2017 um 07:11 #

              Running Gag? Ich habe Nougat auf dem S3 meines Schwiegervater installiert und es läuft und läuft... wozu also immer neue Handys kaufen?

              Auch mein Lenovo K3 Note, welches mit Android 5.0 ausgeliefert wurde, läuft mittlerweile unter Android 7.1.2. - dank einer sehr aktiven Entwicklergemeinde :-) - die Arbeit an einem Port von Android 8 hat bereits begonnen!

              Es gibt einige wenige Handys in der freien Wildbahn, welche trotz ihres Alters wohl noch eine Weile weiter unterstützt werden - besonders, weil sie im asiatischen und osteuropäischen Raum sehr weit verbreitet sind - auch die meisten Entwickler kommen aus diesem Raum.

              Es grüsst


              August

              • 0
                Von tom2 am Do, 31. August 2017 um 10:09 #

                Guten Morgen! hier hast du eine virtuelle Tasse Kaffee. Bitte. N.chts zu danken.

                Running Gag?

                Der Running Gag besteht offenkundig darin, dass *jedes* Mal jemand von seinem S3 erzählt, wenn von den *allgemein* sehr kurzen Supportzeiträumen die Rede ist. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. In diesem Thread war die Aussage auf den *offiziellen* Support beschränkt, aber trotzdem hecheln zwei Pawloesche Smartphones daher und fuchteln mit ihrem S3 herum, odem dem ihres Schwiegervaters, oder was weiß ich…

            0
            Von Nur ein Leser am Do, 31. August 2017 um 10:20 #

            Oder sind ältere Modelle etwa mit dem neusten OS kompatibel?
            Ja.
            Fünf Jahre lang, das habe ich auch alles schon geschrieben.

            Beispiel: iPhone 5s (Herbst 2013) läuft mit dem derzeit aktuellen iOS 10.3
            Und es wird auch noch ein Update auf iOS 11 erhalten, also noch bis Herbst 2018 unterstützt werden.

        1
        Von Oiler der Borg am Mi, 30. August 2017 um 17:09 #

        upgraden bis Ultimo nicht die Lösung ist :cry:

        Ich hab noch das Fluchen der 4s-Besitzer im Ohr - iOS7 machte es arg gemächlich , 8 grottenlahm und 9 schlicht unbenutzbar !
        und auch die Besitzer eines iPhone5c haben seit zwei Jahrn NIX mehr zu lachen :down:

        • 1
          Von Nur ein Leser am Mi, 30. August 2017 um 17:44 #

          Ja, stimmt schon.

          Die Upgrade-Strategie wäre noch ausbaufähig, z.B. könnte Apple auch in so einem Fall auf das jährliche Major-Update verzichten, dafür aber Patches für die vorherige iOS-Version liefern (was sie derzeit gar nicht tun).

          Nichtsdestotrotz: Fünf Jahre Upgrades und Updates liefert sonst niemand so verlässlich.

          Und ich weiß auch nicht, ob das Jammern manchmal nicht auf hohem Niveau ist. Ich habe beruflich ein iPhone 5s (Ende 2013 - 4 Jahre alt). Das läuft aktuell mit iOS 10.3 und es ist zwar langsamer als das SE, aber trotzdem im Alltag gut benutzbar. Weit entfernt von grottenlahm oder unbenutzbar auf jeden Fall.

1
Von klaus818 am Mi, 30. August 2017 um 16:12 #

Und dann über Apple und Google jammern. Ubuntu mit seinen Notgurken, Samsung mit Tizen, was ja nie auf den Markt kam und nun auch Sailfish. Oder auch Cyanogen. Von Idioten vernichtet.

Ja, ich fand das anfangs total toll. Wurde angepriesen als Alternative für Androiden, für die es keine Updates mehr gab.

Und nun, du willst es kaufen? Wo? Was gibt es? Drei Jahre alte Geräte irgendwo auf der Resterampe. Ok, aber gut zu wissen, dass die noch Updates bekommen.

Ansonsten, für ein Sony WAS? Sonie? Kommt mir schon lange nicht mehr ins Haus. Dürfte einen Marktanteil von weit unter einem Promille haben. Für ein Gerät, was eine Akzeptanz von Null hat, bietet man es an??? Für 50€??? Ok, die sind genehmigt. Und dann gibt es ein Jahr lang Updates. Sagt mal, noch alle Tassen im Schrank?

Und dann kommen sie wieder und sagen: Niemand will Linux auf dem Smartphone. Das liegt aber nicht an Linux, das liegt an solchen Gurken.

  • 1
    Von billythekid am Do, 31. August 2017 um 00:16 #

    LineageOS ist super und läuft 1a. Ich persönlich würde mir sofort wieder ein neues Samsung kaufen wenn mein S3 den Geist aufgeben sollte.

    0
    Von ___# am Fr, 1. September 2017 um 12:59 #

    Tizen ist auf dem Markt. In Deutschland allerdings nur auf Smartwatches. Auf Smartphones in Indien.

    • 0
      Von klaus818 am Fr, 1. September 2017 um 18:40 #

      Und auf Fernsehern auch. Aber halt nicht auf Smartphones, die ich kaufen kann.

      Für eine freie Alternative zu Android gäbe es schon einen Markt. Die Personen, die ein N9 haben/hatten, die schwärmen heute noch davon. Aber das durfte es ja nicht geben, dafür hat ja der Schlächter Elop gesorgt.

      Und bei allem, was danach kam, hatte man den Eindruck, es war immer nur als Alibi gedacht um damit zu beweisen, schaut her, niemand will so was.

      • 0
        Von ___# am Mo, 4. September 2017 um 10:26 #

        Ja, das stimmt. Smartphones mit Tizen sind hier nicht verfügbar.

        Die Ironie mit Nokia und Microsoft ist, dass wenn Nokia mit Meego erfolgreich gewesen wäre, Microsoft es mit Windows einfacher gehabt hätte. Windows Phone war einfach noch nicht fertig und bis es so weit war, hatte Android diese Monopolstellung und Apps wurden nur noch für iOS und Android entwickelt. Wäre da noch Meego gewesen, wäre Multiplattform Entwicklungen attraktiver gewesen.

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung