Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Verbesserte Kameras für Fairphone 2 verfügbar

6 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von jueshire am Do, 31. August 2017 um 15:10 #

Fairphone bietet auch eine Open Source-Variante von Android unter https://code.fairphone.com/
Ich nutze es hochzufrieden seit zwei Jahren in Kombination mit FDroid.

Wenn ich die Seite https://sailfishos.org/about/ richtig verstehe, ist Sailfish OS ohne proprietäre Komponenten nicht lauffähig, oder?

  • 0
    Von blubb am Do, 31. August 2017 um 16:19 #

    Wenn ich die Seite https://sailfishos.org/about/ richtig verstehe, ist Sailfish OS ohne proprietäre Komponenten nicht lauffähig, oder?
    Korrekt. Nur der Unterbau (Mer) ist komplett Open Source.

    Es war mal geplant nach und nach mehr von den Eigenentwicklungen offenzulegen, aber unterm Strich ist das nur an wenigen Stellen (z.B. der Code des Browser ist öffentlich) passiert.
    Einerseits wahrscheinlich wegen der turbulenten letzten Jahre um Jolla, andererseits ggf. wegen einer geänderten Unternehmensstrategie.

0
Von Jossele am Do, 31. August 2017 um 15:32 #

Hab zwar schon mal die Garantie bemühen müssen (Das untere Modul mit dem Vibrationsmotor mag zwar noch immer nicht, immerhin war die zusätzlich bestellte Abdeckung dann aber auch gratis dabei :-)) bin aber eigentlich ganz zufrieden.
Die besseren Kameramodule werde ich wohl kaufen da ich mit meinen Handyfotos neben denen meiner Frau regelmäßig abstinke...

Allerdings für mich am interessantesten wäre ein Dodl-Installer fürs SailfishOS (war mein voriges Handy). Die bisherigen Möglichkeiten sind für mich Nicht-ITler eher kryptisch als erklärend...

  • 1
    Von Trux am Do, 31. August 2017 um 17:11 #

    Schade, dass es immer noch keinen offiziellen Sailfish OS Port für das Fairphone 2 gibt. Nachdem man aber nun mit Sailfish X ein Modell entwickelt hat, den Aufwand bezahlt zu bekommen, ist es zumindest denkbar, dass man für das Fairphone 2 eine ähnliche Lösung anbieten wird.

0
Von sdadasdassa am Fr, 1. September 2017 um 20:02 #

Die Megapixelzahl ist irrelevant. Ich weiß nicht warum auch technische Foren darauf abzielen.

Es gibt nur wenige Glieder in er Verarbeitungskette, die entscheidend für die Qualität eines Bildes sind. Das Schwächste von ihnen bestimmt wie gut das Endergebnis ist. Die dominierenden sind MTF der Linse, des Sensors und das Dunkelrauschen. Habe mir eine Minute Zeit genommen die Daten zu vergleichen.

Alter Sensor:
Typ: 8MPix CMOS
Hersteller:Omnivision OV8855
Sensorgröße: 1/3.2"
Pixelabstand: 1.4μm x 1.4μm
Blende: f 2.8

Neuer Sensor:
Typ: 12MPix CMOS
Hersteller: Omnivision OV12870 – BSI
Sensorgröße: 1/2.8"
Pixelabstand: 1.25μm x 1.25μm
Blende: f 2.2

Während die Blendenzahl ~ 27% günstiger geworden ist, sank die Pixelfläche um 25%. Die einzige Größe an der noch geschraubt werden kann ist SNR. Erfahrungsgemäß geschieht da bei low cost Sensoren aber nichts. Erwartet also nichts berauschendes in Sachen SNR oder beim dynamischem Umfang. Bei 70€ wird die Psychologie eine Rolle spielen, wenn die Qualität interpretiert wird. Wissenschaftlich betrachtet ist es wieder alles nur Bauernfängerei.

  • 0
    Von D.R. am Sa, 2. September 2017 um 11:47 #

    Hallo,

    den technischen Ausführungen von sdadasdassa kann ich mich nur anschließen. Die Kameras werden keine wesentlichen besseren Bilder machen.
    Aber das Teil heist ja Fairphone und nich Faircam.

    Der Beweis, dass Megapixel nicht alles sind, geben ja ältere digitale Spiegelreflex Kameras, die bei weitem bessere Bilder machen, wenn die Verarbeitungskette des Gerätes besser abgestimmt ist.

    Aber auch das legendäre Nokia N900 mit einer hochwertigeren Optik von Carl Zeiss und den 5Mpix hatte eine echt gute Kamera, mit der ich damals schon bessere Bilder geknipst habe, als mit meinen Jolla und Android Telefonen.

    Bei den "günstigen" Smartphones sind aus Kostengründen meistens nur Kompromisslösungen verbaut.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung